Donnerstag, 12.07.2018

Baden im See ist ein Stück Lebensqualität

Leserbrief
Kommentieren

Wolfgang Warnecke, Goslar-Wiedelah, zum Artikel „Verbote werden einfach ignoriert“ (GZ vom 7. Juli 2018)

Denn das „Niedersächsische Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung“ wird eklatant missachtet. Dort heißt es unter Paragraf 2 – Wald und freie Landschaft: „Bestandteil dieser Flächen sind auch ... Gewässer“, und unter Paragraf 23 – Recht zum Betreten: „Jeder Mensch darf die freie Landschaft betreten und sich dort erholen.“ Dieses Erholungsbedürfnis, sich an den wenigen heißen Sommertagen ohne Gedränge in der Natur und in ungechlortem Wasser zu erfrischen, ist für viele eine große Lebensqualität. Dass im Vorharzgebiet an den zahlreichen Teichen und Seen und nun auch am Wiedelaher See dieses untersagt wird, ist ein Stück weit menschenverachtend. Der betreffende Teil des Sees wurde 20 Jahre lang von einem Surfclub, bis heute von einem Angelverein, einer Tauchschule und bei geeignetem Sommerwetter von Sonnenanbetern und Schwimmern genutzt. Trotzdem hat sich im friedlichen Miteinander eine vielfältige Tierwelt entwickelt.

Nun die vereinslosen Freizeitbürger als Störenfriede auszusperren, ist unsinnig und ungerecht. Hierfür die sowieso überbelastete Polizei auch noch bemühen zu wollen, wäre das sprichwörtliche „Schießen mit Kanonen auf Spatzen“. Als langjähriger Surfclubvorsitzender und Kenner des Sees und seines personellen Umfelds stellt sich mir die Frage, welche Organisationen mit Hilfe ihrer Lobbyisten über den einfachen Bürger siegen wollen.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Engel auf dem Seil
    Mehr
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr