Donnerstag, 17.09.2020

Baby von Ast erschlagen

Leserbrief

Altenbrak. Wie erst jetzt durch die Polizei bekannt wurde, starb ein kleines Kind, nachdem es bei einem Spaziergang im Harz von einem Ast getroffen wurde. Mutter, Baby und weitere Personen waren am Dienstag, 8. September, in einem Waldstück der Landesforsten zwischen Altenbrak und Treseburg spazieren.

 Ein Ast fiel vom Baum, traf die Mutter und ihr Kind, das sie auf dem Arm trug. Der alamierte Rettungsdienst brachte die beiden schwer Verletzten  laut Polizei Magdeburg mit dem Hubschrauber in eine Klinik nach Magdeburg. Dort starb das Kind wenige Tage später. Die Mutter befindet sichweiter in medizinischer Behandlung. Wie die Polizei weiter mitteilt, wird der Fall weiter an die Staatsanwaltschaft gegeben. Diese prüft, ob strafrechtliche Ermittlungen erfolgen. jlz









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Ein Sonntagsspaziergang anderer Art
    Mehr
  • Seesen
    Zweiter Bauabschnitt auf B 64 beginnt
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Coronakrise hinterlässt beim MTV Goslar kein Minus
    Mehr
  • Braunlage
    Bis tief in die Nacht in den Himmel geschaut
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Lkw rammt Kehrmaschine: Zwei Personen verletzt
    Mehr