Freitag, 27.09.2019

„Der Fahrradkeller der Schule war gut gefüllt“

Leserbrief

Goslar. Trotz Regen, Wind und kühlen morgendlichen Temperaturen haben die Schüler und Lehrer des Christian-von-Dohm-Gymnasiums (CvD) ein besonderes Umweltschutzprojekt angeschoben.

Um den Ausstoß von CO zu reduzieren, sind am Freitag, den27. September, viele zu Fuß mit dem Rad oder auch in Fahrgemeinschaften zur Schule gekommen.

Fragebögen ausgewertet

„Es haben sich fast alle beteiligt. Der Fahrradkeller der Schule war sehr gut gefüllt“, berichtet die Lehrerin Silke Köstler-Holze. Sie selbst sei gemeinsam mit anderen Lehrern mit dem Auto zur Schule gefahren.

Ein weiterer Teil des Emissionsspartags ist eine Umfrage unter den Teilnehmern mittels Fragebögen. Das Organisationsteam aus Schülern des CvD will anhand der erhobenen Daten errechnen, wie viel CO die Schule an dem Aktionstag einsparen konnte.

Die Schüler möchten mit dem Emissionsspartag die Forderungen der „Fridays for Future“-Bewegung in den Schulalltag einbringen und zum Klimaschutz beitragen. blz









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Lutter
    Wo Quellwasser Steine tanzen lässt
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Großer Investitionsbedarf bei Sportstättenbau
    Mehr
  • Liebenburg
    Fällungen und Pflanzungen sorgen für Wirbel
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Okeraner Tischtennisnachwuchs bei Sichtungsturnier
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Sportplatzbau bleibt Dauerbrenner beim FCO
    Mehr