Freitag, 12.10.2018

„A tribute to Motörhead“: Kilminister im Beat Club

Leserbrief

Langelsheim. 2015 ging eine 40 Jahre dauernde Ära zu Ende. Mit dem Tod von Ian „Lemmy“ Kilmister, Frontmann und Bassist der Band Motörhead, war auch das Ende der Gruppe besiegelt. Motörhead ohne Lemmy, das war nicht nur für die anderen Mitglieder und sondern auch für Fans unvorstellbar.

Die deutsche Gruppe Kilminister lässt die Hits der Rockband aber wieder aufleben. Mit ihren Auftritten zollen Sven „Lemmy“ Büttner, Matthias „Meff“ Schimetzek-Nilius und Olaf „Ole“ Mehlden ihren britischen Vorbildern Tribut und kommen damit ziemlich nah an das Original heran. Größte Ehre für die Coverband: Sie standen 2013 in Berlin mit Mikkey Dee, dem Schlagzeuger von Motörhead auf der Bühne, der von der deutschen Gruppe ziemlich begeistert war – und so ein Lob war für Kilminister ein wahrer Ritterschlag.

Heute Abend haben auch Fans aus unserer Region die Chance, die Coverband live auf der Bühne zu erleben. Kilminister treten im Beat Club in Langelsheim auf. Ab 21 Uhr öffnet der Club für alle Fans der Rockmusik seine Türen. Mehr Informationen gibt es online unter www.wenne.de. red







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Lutter
    Gut Alt Wallmoden: Spannungsfeld von Denkmalschutz, landwirtschaftlicher und wohnlicher Nutzung
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Gabbro stellt Erweiterungsantrag
    Mehr
  • Oberharz
    Doris und Benjamin Mampionona im GZ-Interview über ihr Engagement auf Madagaskar
    Mehr
  • Lokal-Sport
    SV Rammelsberg verlängert mit Trainer Dirk Walter
    Mehr
  • Goslar
    Ein Ort für den gemeinsamen Austausch
    Mehr