Donnerstag, 13.02.2020

Zwei Vollsperrungen auf der A7 am Wochenende

Leserbrief
Kommentieren

Nordharz. Wenn da mal Verliebte nicht zu spät zum Treffen kommen: Zum Valentinswochenende beginnen auf der Autobahn 7 heute am Tag der Verliebten gleich an zwei Stellen Vollsperrungen – und zwar zwischen den Anschlussstellen Seesen und Northeim-Nord sowie zwischen Salzgitter Dreieck und der Anschlussstelle Derneburg.

Nordharz. Wenn da mal Verliebte nicht zu spät zum Treffen kommen: Zum Valentinswochenende beginnen auf der Autobahn 7 am Tag der Verliebten gleich an zwei Stellen Vollsperrungen – und zwar zwischen den Anschlussstellen Seesen und Northeim-Nord sowie zwischen Salzgitter Dreieck und der Anschlussstelle Derneburg.

Am Freitag um 20 Uhr beginnt die Vollsperrung des südlichen der beiden Abschnitte. Der Grund sind Fahrbahnarbeiten zwischen Seesen und Northeim-Nord für den sechsspurigen Ausbau, teilt Via Niedersachsen mit, das im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft für den Autobahnausbau südlich von Seesen verantwortlich ist.

Die Vollsperrung soll bis Sonntag, 16. Februar, 12 Uhr andauern. Die Anschlussstelle Echte sowie die Park- und WC-Anlagen Schwalenberg und Bierberg (in Fahrtrichtung Kassel) werden am Freitag bereits ab 10Uhr gesperrt, heißt es. Der Verkehr in Richtung Kassel wird ab Seesen über die ausgeschilderte Umleitung U64a bis Northeim-Nord geleitet. In die Fahrtrichtung Hannover soll der Verkehr über die U13a via B3 und B64 fließen. Via Niedersachsen bittet Verkehrsteilnehmer, zur Stauvermeidung nicht den Anweisungen des Navis zu folgen, sondern der beschilderten Umleitungsstrecke.

Zeitlich etwas kürzer fällt die Vollsperrung der A7 weiter nördlich zwischen dem Dreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Derneburg aus. Im Zuge des Neubaus der Brücke im Bereich des Autobahndreiecks Salzgitter wird die Autobahn von am Freitag, 21 Uhr, bis Sonntag,16. Februar, 6 Uhr, zunächst in Richtung Kassel voll gesperrt. In diesem Zeitfenster erfolgen erst die abschließenden Brückenbauarbeiten, dann wird die Verkehrsführung für den Weiterbau des Autobahndreiecks aufgebaut, teilt die für dieses Projekt zuständige Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Der Verkehr wird über die U54 zwischen den Anschlussstellen Derneburg und Baddeckenstedt/Dreieck Salzgitter umgeleitet.

Vom Samstag, 19 Uhr, an bis Sonntag, 16. Februar, 6 Uhr, ist dann auch die Richtungsfahrbahn Hannover voll gesperrt. Währenddessen werden die abschließenden Brückenbauarbeiten ausgeführt und die vorhandene Verkehrsführung unter dem Bauwerk komplett zurückgebaut. Der Verkehr wird ab dem Dreieck Salzgitter über die U23 und U „gelber Punkt“ über Westerlinde zur Anschlussstelle Derneburg geleitet.









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Lokal-Sport
    ESV Goslar rutscht weiter ab
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Erörterungstermin: Planer erklären, wie Bad Harzburgs Stadtmitte aussehen kann
    Mehr
  • Goslar
    Grauhof: Schwierige Kontaktaufnahme
    Mehr
  • Bad Harzburg
    WvS-Schüler gewinnen Friedenspreis
    Mehr
  • Goslar
    42-Jähriger begeht Straftatenserie im Drogenrausch
    Mehr