Freitag, 07.06.2019

Plätze für Gäste mieten

Leserbrief
Kommentieren

Ausgangspunkt der Diskussion war die Tatsache, dass viele Nebenstraßen durch parkende Fahrzeuge nur schwer für Räumfahrzeuge, Rettungskräfte oder die Feuerwehr passierbar sind. Daher die Idee, parkende Pkw von Gästen aus den Nebenstraßen herauszuhalten und sie nach Anreise und Abgabe des Gepäcks auf Parkplätze im Stadtgebiet abzustellen.

Wolfgang Langer
 Hier bieten sich Flächen am ehemaligen alten Kurhaus, Teile des Schützenplatzes und Flächen am Großparkplatz, zum Beispiel das Teilgelände „Am Amtsweg“ (Alter Bauhof) an. Beherbergungsbetriebe, die keinen Stellplatz auf ihrem Grundstück anbieten, müssten Parkplätze mieten und so ihren Gästen zur Verfügung stellen. Diese sind quartiersnah und fußläufig erreichbar. Die Finanzierung erfolgt über die fixen Parkgebühren für diese Dauerparker und über Parkgebühren, die Tagesgäste zahlen. Für diese müssten noch zusätzliche Parkplätze am Ortsrand geschaffen werden, idealerweise an der Umgehungsstraße, die Zubringer von Nord, West und Süd ist. Fahrzeuge, die dort abgestellt werden, müssen nicht durch den Ort. Bedient werden sie durch den ab kommenden Winter einzuführenden Ski-Bus.








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Schützenfest
    Schützenfest: Bis zum Startschuss muss viel Schweiß fließen
    Mehr
  • Goslar
    Schützenfest: Bis zum Startschuss muss viel Schweiß fließen
    Mehr
  • Oberharz
    Grundschülerin lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Namen und Zahlen zur Fußball-Nordharzliga
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Lehmker bekommt Landessportmedaille überreicht
    Mehr