Mittwoch, 05.06.2019

Ausreichend Schüler

Leserbrief
Kommentieren

Ich denke, dass im Jahr 2026 in der Stadt Braunlage weiterhin drei Grundschulen vorhanden sind, da es gelungen sein wird, für jeden Standort ausreichend Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern zu erhalten.

Martina Peine
In St. Andreasberg gelingt es, über das integrierte Quartierskonzept verschiedene leer stehende Gebäude zu sanieren und zu attraktivem Wohnraum umzugestalten und die Inbetriebnahme des Rehberg-Resorts hat zahlreiche Arbeitskräfte mit ihren Familien in den Ortsteil ziehen lassen. Zudem sind im Innenstadtbereich mehrere neue Geschäfte eröffnet worden.

In Hohegeiß sind nach der Ausweisung eines neuen Baugebietes ebenfalls Familien zugezogen, die in den neuen Betrieben im Stadtgebiet eine Beschäftigung aufgenommen haben. In Braunlage und Hohegeiß sind zudem über das Dorfentwicklungsprogramm mehrere Gebäude aufgewertet und wieder bewohnt, und im neuen Baugebiet in Braunlage sind bereits neue Häuser bezogen worden. Über ein Qualifizierungsprojekt, welches mit der Regionaldirektion der Agentur für Arbeit seit vier Jahren erfolgreich läuft, ist es gelungen, ausreichend Fachkräfte für Gastronomie und Hotellerie dauerhaft vor Ort zu binden.








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Schützenfest
    Schützenfest: Bis zum Startschuss muss viel Schweiß fließen
    Mehr
  • Goslar
    Schützenfest: Bis zum Startschuss muss viel Schweiß fließen
    Mehr
  • Oberharz
    Grundschülerin lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Namen und Zahlen zur Fußball-Nordharzliga
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Lehmker bekommt Landessportmedaille überreicht
    Mehr