Alle Badestellen der Region

Was das Baden angeht, bieten der Harz und sein Umland reichliche Möglichkeiten. Naturseen, Talsperren und Bergbauteiche des Oberharzer Wasserregals  - Wasser ist seit jeher die treibende Kraft im Harz. Ob nun der verträumte Harzteich mitten im Tann, das gut gefüllte Freibad mit Kiosk, Pommesbude und Duschen oder eine Bademöglichkeit irgendwo dazwischen, die Region hat für jeden etwas zu bieten.

Um im reichen Angebot die Übersicht zu behalten, gibt es einen neuen Service der GZ: eine virtuelle Karte mit vielen Badeteichen, ihren Eigenarten und wie sie erreichbar sind. Eingezeichnet sind auch Teiche mit Waldseebädern (teilweise kosten sie Eintritt) und natürlich alle regionalen Schwimm- und Freibäder.


Für den optimalen Überblick sind die unterschiedlichen Typen farblich gekennzeichnet. Naturseen und Harzteiche sind grün, Waldschwimmbäder dunkelblau und Freibäder in Türkis eingezeichnet. Die Karte befindet sich im stetigen Aufbau und soll regelmäßig aktualisiert und vergrößert werden. Bade-Tipps und Anregungen können deshalb unter leser-forum(at)goslarsche-zeitung.de eingereicht werden. 

Bei einigen der aufgeführten Badegewässer handelt es sich um so genannte EU-Badegewässer, die durch das Gesundheitsamt entsprechend überwacht werden. Das teilt der Landkreis mit. Die Qualitätsmerkmale und die Ergebnisse dieser Überwachung werden immer aktuell im niedersächsischen Badegewässer-Atlas unter http://www.apps.nlga.niedersachsen.de/eu/batlas/ veröffentlicht.