Gartenglück
Veröffentlicht am Donnerstag, 06.12.2018
Orchideen kommen bei feuchter Luft in Hochform
Elegant und kapriziös wirken Orchideen. Vielleicht sind sie deshalb mittlerweile beliebter als der Weihnachtsstern. Dieser war einst die Topfpflanze Nummer eins in Deutschland. Aber das ist lange her. Ich bin seit drei Jahren Besitzerin einer schneeweißen Phalaenopsis, so der botanische Name der Gattung. 
weiterlesen
Veröffentlicht am Montag, 12.11.2018
Ernten bis zum ersten Frost
Ein Frühbeet ist ja eigentlich dafür gedacht, junge Pflänzchen zu hegen und durch eine Abdeckung vor den Frösten im Frühjahr zu schützen. Aber mein Frühbeet ist das ganze Jahr über belegt. In diesem Herbst habe ich dort Stielmus und Winterendivie stehen. Ersteres ist hier weniger bekannt, im Rheinland und in den Niederlanden hat dieses Gemüse dagegen eine sehr lange Tradition. Es handelt sich um einen engen Verwandten von Rettich, Senf, Kresse und Kohl. Sie alle sind Kreuzblütler.
weiterlesen
Veröffentlicht am Mittwoch, 03.10.2018
Grandioses Wetter bringt gute Tomatenernte
Zu den Lieblingspflanzen der deutschen Hobbygärtner zählt seit langem die Tomate. Schon Ende Februar kann man mit ihrer Aussaat beginnen, was so manchem ungeduldig auf den Frühling wartenden Gartenfreund die Zeit verkürzt. Bei uns in der GZ haben einige Kolleginnen und Kollegen vor einigen Jahren eine „Tomatentauschbörse“ gegründet. Dieses Jahr habe ich erstmals mitgemacht und war gespannt auf die Früchte, die mir die von Kolleginnen überlassenen Exemplare liefern würden. Auch ich habe einige von ihnen mit Pflanzen aus meiner Fensterbank versorgt.
weiterlesen
Veröffentlicht am Montag, 17.09.2018
Geschmack des Sommers auch im Winter genießen
Beim Blick auf meinen ersten selbst gekochten Johannisbeersaft, der appetitlich rot in den Flaschen strahlte, lief mir das Wasser schon im Mund zusammen. Aber am nächsten Tag, als ich den Saft kosten wollte, erlebte ich eine unschöne Überraschung: Der Saft war in den Flaschen geliert und nichts war‘s mit einer erfrischenden Schorle.
weiterlesen
Veröffentlicht am Donnerstag, 02.08.2018
Wellpappe und Leimringe gegen zwei „Würmer“
Der Apfelwickler schaut in Bilderbüchern für Kinder immer so niedlich aus, wie er mit lachendem Gesicht aus einem Loch im Apfel herausschaut. Im wahren Leben bekommt er jedoch bei seiner Entdeckung eher Ausrufe des Ekels zu hören.
weiterlesen
Veröffentlicht am Dienstag, 24.07.2018
Libellen: Schillernde Flugkünstler am Gartenteich
Aufgeregt kam mein Nachbar dieser Tage zu mir und zeigte mir ein Foto. Zu sehen waren ziemlich große Gebilde, die einem Insekt ähnlich sahen. Er hatte sie an einer Pflanze an seinem Gartenteich gefunden, abgesammelt und auf einem weißen Pappteller drapiert. Damit die zerbrechlich dünnen Hüllen nicht so schnell kaputt gehen, hatte seine Frau sie mit Haarspray fixiert. Es waren die verlassenen Puppen von Libellen, die in dem klitzekleinen Gartenteich herangewachsen und nun davon geflogen waren.
weiterlesen
Veröffentlicht am Montag, 09.07.2018
Dürre Zeiten und durstige Pflanzen – was tun?
In diesem Sommer muss ich wohl in einigen Tagen erstmals, seit ich meinen Garten in Langelsheim habe, mit Leitungswasser gießen. Kurz habe ich überlegt, ob ich nicht doch einen Gartenwasserzähler bei der Stadt beantrage, aber die Kosten sind so hoch, dass sich für mich ein Einbau nicht lohnen würde. Schließlich sammle ich fleißig das Regenwasser. Aber davon ist zurzeit nur ein Rinnsal übrig.
weiterlesen
Veröffentlicht am Donnerstag, 05.04.2018
Rosen brauchen die Schere des Gärtners
In Gartenbüchern steht, man solle Rosen ab Mitte März schneiden, damit sie im Sommer reich und prächtig blühen. Wer dies beherzigt hat, hat vielleicht schon einige Tage später eine böse Überraschung erlebt, denn der Winter kehrte am dritten Märzwochenende mit Macht zurück. Besser als der Blick auf den Kalender ist für Gärtner immer der Blick auf die Natur oder genauer, die Pflanzen. Denn die Zeit zum Rosenschnitt beginnt immer dann, wenn die Forsythien (auch Goldflieder oder Goldglöckchen genannt) blühen. Denn dann sind die strengen Fröste vorbei. Der regelmäßige Rückschnitt ist aber in (...)
weiterlesen
Veröffentlicht am Mittwoch, 28.02.2018
Pflanzen haben ihre eigenen Frostschutzmittel
Eigentlich fängt ja im März der Frühling an. Zumindest für die Meteorologen hat er heute aus statistischen Gründen begonnen. Wettermäßig ist allerdings noch tiefster Winter, derzeit überschlagen sich die Wetterdienste mit Rekordmeldungen über Tiefsttemperaturen. Da taucht bei Hobbygärtnern schon mal die Frage auf, ob die Pflanzen im Garten unter starken Minustemperaturen leiden oder sogar ganz den Geist aufgeben.
weiterlesen
Veröffentlicht am Montag, 05.02.2018
Die Frühaufsteherin
Wenn es draußen noch grau und kalt ist, so macht das der Lenzrose nichts aus. Schon im Dezember waren die ersten Knospen bei mir im Garten zu sehen, die in verheißungsvollem rötlichem Farbton durch das alte Laub blitzten. Seither wartet die Lenzrose darauf, dass die Tageslänge ausreichend und der Boden genügend warm wird. Und meist schon Mitte Februar entfaltet sie dann ihre Blüten.
weiterlesen
Veröffentlicht am Sonntag, 07.01.2018
Viel zu tun am Schreibtisch und im Geräteschuppen
Normalerweise sollte der Garten jetzt eigentlich etwas verschneit oder zumindest mit Reif überzogen sein. Aber das Wetter spielt anscheinend zu Beginn des neuen Jahres genauso verrückt, wie im zweiten Halbjahr des alten Jahres. Auf meinem Rasen hinter dem Haus steht das Wasser mittlerweile, weil der Boden nichts mehr aufnehmen kann. Da bin ich froh, dass auf dem Weg zum Komposthaufen Betonplatten als Trittsteine liegen und dass vor dem Haufen selbst zwei Reihen Platten liegen. So kann ich die Abfälle vom Gemüse putzen wenigstens weiterhin auf dem Kompost entsorgen, ohne mir allzu nasse (...)
weiterlesen
Veröffentlicht am Dienstag, 12.12.2017
Gaben aus dem Garten
Es gibt ja so Leute, die auf die Frage nach ihren Wünschen zum Christfest stets antworten: „Nichts. Ich habe doch alles.“ Die sich dann aber doch freuen, wenn sie an Heiligabend nicht mit leeren Händen im Kreise der Familie sitzen, während alle anderen mit fest verknoteten Geschenkbändern kämpfen und schließlich hinter Bergen von buntem, raschelnden Papier verschwinden.
weiterlesen
Veröffentlicht am Freitag, 10.11.2017
Sichtschutz aus duftenden Blättern statt Gardine
Freunde der mediterranen Küche haben oftmals im Sommer Basilikum, Rosmarin und Co. auf der Terrasse oder dem Balkon in Töpfen und Kübeln stehen, um stets mit frischen Blättern für die Küche versorgt zu sein. Doch was, wenn der Winter naht? Wegwerfen und im Frühjahr neu kaufen? Oder doch lieber versuchen, die Pflanzen im Haus zu überwintern?
weiterlesen
Veröffentlicht am Donnerstag, 12.10.2017
Endspurt für grüne Tomaten
Meine Tomaten sind wunderbar gewachsen, aber es hängen fast nur grüne Früchte dran.“ So geht es in diesem Jahr vielen Hobbygärtnern, denn ich werde immer wieder gefragt, ob diese Früchte denn noch reif würden.
weiterlesen
Veröffentlicht am Freitag, 01.09.2017
Viel Farbe ist auch im Winter möglich
Der Herbst ist schon da, die Nächte sind derzeit bereits viel zu kalt. Dennoch möchte mancher Garten- oder Balkonfan sich noch mit frischem Grün umgeben. Und das muss auch kein Traum bleiben. Denn jetzt ist zum einen die beste Zeit, um Büsche und Bäume zu pflanzen. Sie wachsen vor dem Winter noch an und treiben im kommenden Frühjahr dann zeitig aus.
weiterlesen
Veröffentlicht am Donnerstag, 03.08.2017
Wenn der Garten ein See ist: Handeln, nicht warten
Glücklicherweise hat das Hochwasser meinen Garten nicht getroffen. Die Innerste blieb im Langelsheimer Stadtgebiet in ihrem Bett, obwohl sie bedrohlich hoch unter den Brücken stand. Andere hatten dagegen Pech, haben große Schäden an ihren Häusern und Wohnungen zu beklagen. Da hat ein überfluteter Garten sicher nicht die erste Priorität, wenn es ums Aufräumen und Reparieren geht. Dennoch gibt es an dieser Stelle eine Zusammenfassung von Tipps, die im Internet zu dem Thema zu finden sind.
weiterlesen