Andrea Leifeld al
16.07.2018

Modellfliegen mit dem Ferienpass: Vögel haben im Warnetal immer "Vorfahrt"

Klein Mahner. Hoch hinaus ging es bei einem trotz allem sehr bodenständigen Hobby, als der Modellflug-Club Warnetal zum Ferienpassvergnügen auf sein Vereinsgelände am Sperrwerk der Warne einlud. Leider blieb die Nachfrage von Ferienkindern überschaubar. Zum genannten Veranstaltungsbeginn fand sich nur der zehnjährige Markus aus Klein Mahner am Treffpunkt ein.

15.07.2018

Spritziger Vormittag der Feuerwehr

Lutter. Ein feucht-fröhliches Ferienpassvergnügen boten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lutter am Samstagvormittag an ihrem Gerätehaus. Auf dem Programm standen Feuerwehr-Fachwissen, Geschicklichkeitsspiele und ganz viel Erfrischung beim Wettstreit mit der Kübelspritze. Der Feuerwehrnachwuchs in spe konnte auch einen Blick auf die Wärmebildkamera werfen, als sie in einem vernebelten Raum auf die Suche nach dem vermissten Teddybären gingen…

13.07.2018

Brandserie versetzt Hornburg in Alarmstimmung

Hornburg. In den vergangenen vier Tagen kam es in Hornburg zu drei Brandeinsätzen für die Freiwillige Feuerwehr. Brandstiftung kann in allen drei Fällen nicht ausgeschlossen werden. Die Gemeinde Schladen-Werla bittet nun alle Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit.

12.07.2018

Auf der Spur eines Lutteraner Kabelfehlers an der B 248

Lutter. Nein, die Baggerarbeiten am Rottebach an der B 248 waren keine Arbeiten für einen verbesserten Hochwasserschutz im Auftrag des Wasserverbands Peine. Die Vermutung lag nahe, weil der Starkregen des Himmelfahrtsunwetters die Bundesstraße ungefähr in jenem Bereich überflutet hatte.

12.07.2018

Fontheim-Betten für Hilfsorganisation

Liebenburg. 54 Pflegebetten und Nachtschränke sind am Mittwoch und Donnerstag in der Klinik „Dr. Fontheim – Mentale Gesundheit“ bei laufendem Betrieb ausgetauscht worden. Sie gehen als Sachspende an die Auslands- und Katastrophenhilfe des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland.

11.07.2018

Defibrillator ist nun auch am Rathaus montiert

Lutter. Es war nicht nur Samtgemeindebürgermeister Bodo Mahns eine echte Herzensangelegenheit: Nachdem bereits im April dieses Jahres ein Defibrillator in der Kurt-Klay-Grundschule platziert werden konnte, wurde am Mittwoch vor dem Rathauseingang ein zweites Gerät montiert. Sponsor dieses lebensrettenden Gerätes ist die Volksbank eG, die mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens den Kauf ermöglichte.

09.07.2018

Trinkgeld-Kasse ermöglicht Kinder-Vergnügen

Liebenburg. Nahmen die Mitglieder vom Kleingartenverein „Lewer Au“ vor gut vier Wochen am Umzug der Liebenburger Schützen teil, so baten sie am Samstagnachmittag nun selber zum kunterbunten Kinder- und Sommerfest am Liebenburger Vereinsheim.

06.07.2018

Ernste Themen im Spiel aufbereitet

Lutter. Diese Woche ging es im Garten hinter dem Gemeindehaus an der St.-Georg-Kirche nicht nur spielerisch rund, es wurde im kirchlichen Kinderferienprogramm auch viel Wissenswertes geboten. 18 Kinder fanden sich zu der Ferienwoche ein, die von der evangelischen Jugend der Propstei Gandersheim-Seesen von einem achtköpfigen Team unter der Leitung von Julia Cranen organisiert wurde.

04.07.2018

Ein Container wird zur Radiostation

Ostharingen. Dass ein Seefrachtcontainer auf Reisen geht, ist nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist in diesem Fall aber das Projekt dahinter: Ein neun Tonnen schweres, blaues Ungetüm entschwebte Mittwochfrüh von einer Wiese in Ostharingen. Bereits an diesem Samstag wird es als mobile Bühne und temporäres Studio beim 20-jährigen Bestehen des Schweizer Radiosenders „3 Fach“ in Luzern genutzt.

03.07.2018

Hörnervieh aus Stroh grüßt Hochzeitspaar

Lutter/Ostharingen. „Ich glaub, mich tritt ein Pferd, da liegt doch eine riesige Kuh im Feld!“ Das muss dieser Tage mancher Passant gedacht haben, als er an der Kuh in der Har zwischen Ostlutter und Ostharingen vorbeieilte. Erbaut wurde das mächtige Hörnervieh mit einer besonderen Liebe zum Detail aus vielen Stroh-Rundballen und Kleinbunden. Aber warum? Und von wem? Der Schriftzug auf einem Gummiwagen bringt die Erklärung: „Jan und Franzi heiraten!“ 

02.07.2018

Selbstgemacht: Fruchtiger Kirschwein

Das trockene, sehr heiße Hochsommerwetter beschert eine Dürre auf den Feldern, im Erwerbsgartenbau und in der Landwirtschaft, aber die Kirschernte im heimischen Garten ist so gut und reichhaltig wie in kaum einem anderen Jahr. Die Äste biegen sich unter den vielen Zentnern Kirschen. Was aber tun, wenn bereits alle Kirschkuchen gebacken und Kirschmarmeladen gekocht sind?

02.07.2018

Freiheitsgedanken und Fernweh

Hornburg. Es war einmal im Sommer 2008, so beginnt diese Legende. Am Anfang standen drei Oldtimer-Freunde (Mario Marchi, Christian Meier und Stefan Stolze), zwei Flaschen Rotwein und ein gekaufter Anhänger. Alles zusammen führte zu der spontanen Idee, ein Globetrotter-Treffen in Hornburg zu veranstalten. Am Wochenende gab es dieses Treffen nun schon zum zehnten Mal in Hornburg.

02.07.2018

Feuerwehren löschen mehrere Feldbrände

Nordharz. Einen wahrhaft „schweißtreibenden“ Samstag erlebten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus der Gemeinde Liebenburg, der Samtgemeinde Lutter und aus Goslar, Langelsheim und Seesen sowie des Goslarer Rettungsdienstes und der Polizei. Mit dem Hinweis „Kleinfeuer“ waren zunächst die Upener und Othfresener gegen 16 Uhr alarmiert worden. In Upen hinter dem Sportplatz brenne ein Mähdrescher, lautete die erste Meldung der Leitstelle.

29.06.2018

Ferien beginnen mit Laser-Kämpfen

Liebenburg/Heimerode. Science-Fiction am ersten Ferientag: Das Star-Wars-Feeling war plötzlich ganz nah, als auf dem Bolzplatz in Heimerode die 1. Laser-Games in der Gemeinde Liebenburg ausgetragen wurden. Spontan meldeten sich rund 20 Teilnehmer an. Das war Kindern und jugendlichen Ferienpassinhabern ab dem zehnten Lebensjahr möglich. 

29.06.2018

„Musik war mein Lebensmittelpunkt“

Lutter. Mit der Verabschiedung der Viertklässler aus der Kurt-Klay-Grundschule beginnt nicht nur für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt an einer weiterführenden Schule – auch für Silke Melchert endet nach 25 Jahren ihre (Grund-) Schulzeit. Die hatte zunächst einen holprigen Anfang genommen: „Ich gehöre zu dem Lehrer-Jahrgang, der nach dem Examen keine Anstellung bekam, weil es einen Einstellungsstopp gab“, erinnert sie sich. Mit ihrer Liebe und Leidenschaft zur Musik, sie spielt Klavier und Flöte, arbeitete sie bei der Kreismusikschule, bis sie vor 25 Jahren an der Seesener „Grundschule Jahnstraße“ und später an der „Grundschule Am Schildberg“ im gewünschten Lehrerberuf durchstarten konnte.

29.06.2018

Sandsacklager für Hochwasserschutz

Neuwallmoden. Oh nein. Nicht schon wieder. Eilig hastende Feuerwehrkameraden mit großen Mengen an Sandsäcken, das hat im Dörfchen Neuwallmoden einen bitteren Beigeschmack. Obwohl, geregnet hatte es am Donnerstag ja gar nicht – und so eilig sah das Manöver dann auch gar nicht aus. Mehr war es eine Vorbereitung auf Hochwasser-Ereignisse, die hoffentlich so bald nicht wieder geschehen werden.

26.06.2018

Bildreiche Streifzüge durch Döhren

Döhren. Hobby-Historiker Wolfgang Fricke ist mit dem „Arbeitskreis Döhrener Bergbau und Geschichte“ eng verbunden. In seinen zwei neuen Publikationen „Bilderzusammenstellung der Gruben Fortuna, Morgenstern und Georg-Friedrich 1857-1963“ (94 Seiten, 250 Fotos, 50 Euro) und „Dorfansichten – eine Gegenüberstellung von Bildern aus Klein Döhren im Wandel der Zeit“ (44 Seiten, 100 Fotos, 35 Euro) widmet er sich der Heimat Döhren.

26.06.2018

"Des Kaisers neue Kleider" in der Grundschule Lautenthal

Lautenthal. Es war einmal in der kleinen Bergstadt, als diese noch einen eigenen Kaiser hatte. Hatte sie nie? Mag sein. Am Montagnachmittag aber schon, als die Theater-AG der Grundschule mit „The Emperor’s New Clothes“ (Des Kaisers neue Kleider) des dänischen Dichters Hans-Christian Andersen) zum alljährlichen Theaterstück einlud.

26.06.2018

Zeichnen als Zeichen gegen Nazis bei den "Bunten Wochen"

Goslar. „Freiheit ist nicht das, was man besitzt, sondern etwas, das man tut.“ Zum Auftakt der offiziellen Abschlussveranstaltung der „Bunten Wochen“ brachte es Mit-Organisatorin Ulrike Haake noch einmal auf den Punkt.

25.06.2018

Rundgang durch Hahausen wirft Fragen auf

Hahausen. Sonntagvormittag luden die Dorfmoderatorinnen Claudia Mehl und Petra Kremeik zum kreativen und Dialog fördernden Dorfrundgang ein. Es war der zweite öffentliche Schritt und die Fortsetzung der bereits vor einigen Wochen erfolgten Bürgerversammlung.

25.06.2018

Israel Jacobson bewegt die Bürger

Seesen. Das Städtische Museum Seesen, die Theater-AG des Jacobson-Gymnasiums und viele historisch Interessierte haben am Sonntag die spannende Geschichte der Stadt Seesen lebendig werden lassen. Einem szenischen Spaziergang am Nachmittag, der vom Jacobson-Haus bis zur Ausstellungseröffnung im Museum führte, schlossen sich mehr als 100 Besucher an.

24.06.2018

Als „mündige Bürger“ in die Welt entlassen

Seesen. Es ist immer ein besonders feierlicher Rahmen, wenn das Jacobson-Gymnasium alljährlich zum Schuljahresende zur Abitur-Entlassungsfeier bittet. So auch am Freitagabend, als 44 Abiturienten ihre Zeugnisse in der Aula des Schulzentrums entgegennahmen.

22.06.2018

Wünsche: Zufriedenheit, Freunde und Glück

Liebenburg/Othfresen. Mit ganz vielen Erinnerungen, Anekdoten und noch viel mehr Musik feierten Freitagvormittag 52 Schulabgänger der Oberschule „Schule am Schloss“ den Abschied. „Ihr seid ein kleiner Jahrgang, aber einer mit super Ergebnissen“, lobte Schulleiter Werner Sperlich in seiner Ansprache.

21.06.2018

Viele Köche verderben nicht den Brei

Othfresen. Das „Dinner am Dienstag“ schmeckte hervorragend: Das Drei-Gänge-Menü bot eine Gemüsesuppe, Schnitzel und Spargel sowie zum Dessert Vanilleeis mit frischen Erdbeeren aus Jerstedt. Rund 20 Gäste nutzten das erstmalige Angebot der Kirchengemeinde Othfresen/Heißum. Der Name „Dinner am Dienstag“ war einem Wortspiel von Pfarrer Jakob Timmermann geschuldet. Eine wirkliche Abendveranstaltung, wie es bei einem „Dinner“ korrekterweise zu erwarten gewesen wäre, vermisste hier niemand.

21.06.2018

„Ihr seid gut auf das Leben vorbereitet“

Langelsheim. Ehe man sich versieht, ist die Schulzeit herum. So dachten gestern Vormittag Schüler, Lehrer und Eltern gleichermaßen. 67 junge Frauen und Männer wurden bei der Abschlussfeier nach 2192 Tagen aus dem Langelsheimer Schulzentrum und der Oberschule verabschiedet.

20.06.2018

„Trio Immergrün“ im Grünen

Goslar. Ambulante Hospizbegleitung, Hospizbegleitung für Kinder, Trauerbegleitung. Kinder- und Jugendtrauerbegleitung, Trauercafé, Ausbildung. Die Aufgaben im Hospiz „Christophorus Haus“ in der Robert-Koch-Straße sind vielfältig, sehr persönlich und jederzeit gefragt.

20.06.2018

Noch echte Handwerksarbeit

Goslar. Mit offenen Augen durch die Welt gehen, das ist sicherlich immer ein guter Plan. Aber noch ein bisschen wichtiger ist der Vorsatz für jene, die als (Hobby)-Fotografen unterwegs sind. Jörn Bannier, Barbara Eberhardt, Michael Gropengießer und Martin Horstmann, alle vier sind Mitglieder der „Fotowerkstatt Sauthoff“, ist der fotografische Blick erneut gut gelungen. In 40großformatigen Bildern zeigen sie „Harzliches und andere Motive“ in ihrer neuesten Ausstellung, in den Fluren des AOK-Servicezentrums am Odermarkparkplatz. 

20.06.2018

Neues Boot für die Segler

Langelsheim. Die Geschichte von der Bootstaufe der Jolle „Wilhelm“ ist eine schöne, obwohl sie eigentlich traurig beginnt: Im vergangenen Jubiläumsjahr des Wassersportvereins Innerstetalsperre (WSVI) verstarb das langjährige Mitglied Wilhelm Schmidt, kurz bevor er mit der besonderen Ehre der Gründungsmitgliedschaft ausgezeichnet werden konnte. In der Traueranzeige bat seine Ehefrau Christa, ganz im Sinne des verstorbenen leidenschaftlichen Seglers, um eine Spende für den Wassersportverein. Das brachte Maria Rohde auf den Plan, die Jugendwartin des Vereins, die schon länger mit einem weiteren Boot für die Jugendabteilung liebäugelte. Denn 35 Mitglieder sind zwischen sieben und 27 Jahren jung.

19.06.2018

Coverband bringt Gäste zum Tanzen

Schladen. Mit Blick auf das bereits seit Wochen herrschende trockene Sommerwetter mag man das kaum glauben: Als im vergangenen Jahr das Freibad Schladen und die DLRG-Ortsgruppe ihren 50. Geburtstag in einer gemeinsamen Party feierten, öffnete Petrus alle Himmelsschleusen. Das Festwochenende fiel damals komplett ins kühle Regenwasser-Wetter. Was vom Fest blieb, war die Erinnerung an „Don’t beat Bubu“, einer vom Publikum gefeierten Coverband aus Salzgitter.

19.06.2018

Süße Früchte für die Kleinen

Hahausen. Seit Montagnachmittag hat dank des großen Arbeitseinsatzes von Eltern, Unterstützern und Fördervereinsmitgliedern der St.-Romanus-Kindergarten einen Beerengarten. Derzeit gedeihen in zwei Hochbeeten Heidelbeeren und Erdbeeren, aber auch Kartoffeln und Kohlrabi, Gurken und Kürbis. Ein zugehörendes Erdbeet ist derzeit noch mit Rindenmulch bedeckt, aber schon bald sollen auch dort noch mehr Sträucher und Büsche angepflanzt werden. Und da Gartenarbeit immer mit vielen Gerätschaften verbunden ist, gehört auch ein kleines Gerätehaus für die Arbeitsutensilien zu den Neubauten auf dem kirchlichen Gelände.

19.06.2018

Viele Bonbons und eine besondere Busfahrt

Othfresen. Die einen lieben den Euro als gängiges Zahlungsmittel, die anderen trauern noch immer der guten alten Deutschen Mark (DM) hinterher – eine geliebte Währung, die am 1. Januar 2002 von der gemeinsamen europäischen Währung abgelöst wurde. Doch so geschätzt und stets als „stark“ empfunden die Mark auch war, so gab es auch Zeiten vor ihr. Heute vor 70 Jahren, am 20. Juni 1948, wurde die Reichsmark (RM) als gesetzliches Zahlungsmittel von der Deutschen Mark abgelöst. Ein besonderes Ereignis, an das nicht nur die Othfresenerin Marie-Luise Purschke, genannt Marlis, eine besondere Erinnerung hegt. Sie wohnte damals noch in der Bergarbeitersiedlung Heimerode.

18.06.2018

Flotte Shetlander gastieren in Lutter

Lutter. Am Sonntag standen viele ebenso kleine wie flinke Hufe im Rampenlicht, als die Interessengemeinschaft der Shetlandpony-Züchter und Liebhaber (IGS) zum Shetty-Turniertag auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Lutter im Graffel einlud.

18.06.2018

Unfall fordert zwei Schwerverletzte

Posthof. Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen ereignete sich Montag am späten Vormittag auf der Bundesstraße 6, zwischen Posthof und der Stadtgrenze Salzgitter. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam die 73-jährige Fahrerin eines dunkelblauen, älteren Golf-Modells aus Richtung Salzgitter, als sie aus noch unbekannter Ursache hinter der Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet.

17.06.2018

Bunter Nachmittag rund ums Brauchtum

Hahausen. Bunte Trachten und gelebt-geliebte Traditionen bildeten gestern die Grundlage für eine großartige Festveranstaltung. Gleich zwei alteingesessene Vereine hatten zum Doppel-Geburtstag an der „Hans-Hermann-Hütte“ des Harzklubs eingeladen: Seit 145 Jahren treten die Mannen (und in jüngerer Vereinsgeschichte auch die Frauen) des Hahausener Gesangvereins zur musikalischen Brauchtumspflege zusammen. Vor 45 Jahren gründete sich die Heimatgruppe des Harzklub-Zweigvereins Hahausen.

13.06.2018

Schüler bauen ein neues Zuhause für Reptilien

Liebenburg. So hat es jeder Hotelier gerne: Kaum ist das Zimmer fertig, schon zieht der erste Gast ein. Über diesen Erfolg freuten sich auch zehn Siebtklässler der Oberschule Schule am Schloss, als sie ihr Reptilien-Hotel-Projekt fertigstellten und gleich eine Blindschleiche die steinerne Behausung einzog.

13.06.2018

Sabine Menzel schlägt neue Töne an

Othfresen. Die neue Kindergartenleiterin ist da: Bereits im April übernahm Sabine Menzel die Leitung der evangelisch-lutherischen Regenbogen-Kindertagesstätte im Graseweg in Othfresen. Und bei der 54-jährigen Vienenburgerin passt die bei Reden zu Amtsantritten viel bemühte Phrase „ein neues Gesicht, eine neue Stimme“ besonders gut: Sie singt nämlich leidenschaftlich gern.

12.06.2018

Neue Technik für die Schützen

Döhren. Der Schützenverein Döhren hat in seine Zukunft investiert. Mit einer 9000 Euro teuren Meyton-Anlage bietet er seinen Mitgliedern und Gastschützen fortan die neueste Elektrotechnik an allen sechs Luftgewehrständen im Schützenheim in der Bachstraße.

12.06.2018

Dem Kurpark Charme der 60er Jahre austreiben

Lautenthal. Gepflegt ja – aber schön? Nein. Schön ist er eigentlich nicht mehr, der Kurpark. Die Konzertmuschel und die Wandelhalle sind mit ihrem charmanten 60er-Jahre-Stil sichtbar in die Jahre gekommen. Mit dem jüngst im Bauausschuss bekundeten Willen und einem Antrag des Vereins „Bürgerbad Bergstadt Lautenthal“ soll sich das nun ändern.

11.06.2018

Astfelder Harzklub wird 50 Jahre

Astfeld. Trotz einer ereignisreichen Geschichte möchte im Harzklub-Zweigverein Astfeld noch niemand die Hände in den Schoß legen: Der Verein feierte am Wochenende mit vielen Gästen und Grußworten seinen 50. Geburtstag und hat für die nächsten 50 Jahre noch viel vor.

11.06.2018

Ein Schützenfest für gute Erinnerungen

Langelsheim. Nach drei großartigen Tagen fand das 96. Volks- und Schützenfest am Sonntagabend mit der Königsproklamation seinen Abschluss. Zuvor jedoch dankte der Vorsitzende Erhard Schumann allen Schützenmitgliedern, Helfern und Unterstützern für das gelungene Fest, das dank seinen zahlreichen Gästen und Delegationen befreundeter Verein allen in guter Erinnerung bleiben wird. Musikalisch umrahmt wurde die Zeremonie der Königstitelvergabe von dem Musikzug Hans-Heinrich-Hütte unter der Leitung von Steffen Klenner. Die neuen Majestäten heißen: Stefan Ehli (Großer König), Marcel Schumann (Kleiner König), Peter Ludwig (Pistolenkönig), Kirsten Rothhardt (Damenkönigin), Benedict Grüne (Jungschützenkönig), Daniel Knoke (Schülerkönig), Hartmut Ölmann (Volkskönig), Ingo Henze (Feuerwehrkönig) und Fabio Gering (Schülervolkskönig).

10.06.2018

Alle lieben „Boerney“ bei der Schützenparty in Langelsheim

Langelsheim. Schlagfertig ist der Langelsheimer Bürgermeister Ingo Henze bekanntermaßen immer, aber zur Eröffnung des 96. Volks- und Schützenfestes erwies sich der Kommunalpolitiker auch als schlagkräftig: Nur sensationelle zwei Schläge brauchte der Verwaltungschef am Freitag, bis das Bier floss.

10.06.2018

Wehr feiert 125 Jahre Schutz für den Ort

Dörnten. Es war ein Feuerwehrjubiläum mit Spielen, Kommers und Knalleffekt – und Letztgenannten gab es gleich zweimal, nämlich in Form von zwei Spraydosen- und Fett-Explosionen als Vorführungen am Samstagnachmittag.

08.06.2018

Kinder, die keine Schuhe zubinden können

Goslar. Es ist ein beständiges Thema, das alle angehen sollte: die frühkindliche Bildung. Eben zu jenem Bürger-Dialog hatte Annett Eine, Ratsfrau und stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, in die Aula der Grundschule Jürgenohl eingeladen. Mit Doris Engels, Leiterin des Kindergartens St.Georg, sowie Ines Rehkopf und Karin Schumann als Lehrkräfte der Grundschule Jürgenohl sowie Bürgermeisterin Renate Lucksch, seit 20 Jahren tätig im Ausschuss für Bildung, Jugend, Soziales und Senioren, standen ihr fachkundige Referentinnen zur Seite.

08.06.2018

Bahnhof schreckt die Reisenden ab

Einigkeit und Einklang wollen alle politischen Gruppen und Fraktionen im Stadtrat bei der Resolution zum Langelsheimer Bahnhof beweisen. Und mit Blick auf die Örtlichkeiten sei dieser Zusammenhalt auch dringend erforderlich und „politisch die erste Pflicht“, argumentierten die Mitglieder des Ausschusses für Bau, Umwelt und Wirtschaft in der jüngsten Sitzung. Eine Resolution lag als Antrag der SPD-Ratsfraktion vor. Gemeinsam auf den Weg gebracht wird sie am Freitag, 22. Juni. Dann soll sie am Rande der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages dem Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann überreicht werden.

07.06.2018

„Lückenschluss“ im Stadtfeld geplant

Langelsheim. Dem Vorwurf von „Parteigeklüngel“ sah sich Hartmut Richter als SPD-Mitglied im städtischen Ausschuss für Bau, Umwelt und Wirtschaft am Mittwochabend von Michael Garthoff (CDU) ausgesetzt. Anlass bot ein Antrag der CDU/FDP-Ratsgruppe zur „Planung eines Baugebietes im Stadtteil Langelsheim“, der zusätzlich in die Tagesordnung aufgenommen wurde.

06.06.2018

Dörntener Wehr feiert 125. Geburtstag

Dörnten. Erst war „alles noch so lange hin“ und nun steht das Fest unmittelbar vor der Tür: Am kommenden Wochenende, Samstag und Sonntag , 9. und 10. Juni, feiert die Freiwillige Feuerwehr Dörnten ihr 125-jähriges Jubiläum.

06.06.2018

Zusammenhalt macht beide stark

Langelsheim. „Man kann alles schaffen, wenn man zusammenhält“ – das ist das Lebensmotto von Eva und Manfred Kreie. Am Mittwoch feiern sie ihre diamantene Hochzeit. Mit ihrer Treue, einer beständig starken Liebe und Familienzusammenhalt konnten sie alle Schicksalsschläge auf dem oft holprigen Lebenspfad wegstecken.

05.06.2018

Schunkeln und singen für die Brauchtumspflege

Wolfshagen. Geschunkelt, gesungen und gefeiert wurde am Sonntagnachmittag in der Festhalle Wolfshagen – alles im Namen der Pflege von Brauchtum und Liedergut. Dabei brachte der von Sabine Gerbrich und Klaus Wiens gestaltete Heimatnachmittag 250 Gäste in froher Stimmung zusammen.

04.06.2018

Auf Schnäppchenjagd im Altstadt-Ambiente

Hornburg. Süffiges Landbier, leckere Erbsensuppe aus der Gulaschkanone und Kuchenvielfalt nach Landfrauenart – dazwischen Flohmarktfreunde und Schnäppchenjäger, aber auch Besucher, die den sonnigen Sonntag zum Schlendern in der Hornburger Altstadt nutzten. Schon zum 18. Mal hatte die Hornburger Werbegemeinschaft zur Auto- und Motorradmeile in die Altstadt eingeladen und damit für Gedränge in den historischen Straßenzügen gesorgt.

31.05.2018

Schroederstollen lockt am Grubengedenktag

Döhren. Es ist ein sehr ehrgeiziges Projekt, das bislang über zwölf Jahre eine gehörige Portion Hartnäckigkeit von allen Aktiven forderte: Der Umbau des zugeschütteten Förderstollens Schroederstollen der Dörntener Eisenerzgrube Georg-Friedrich zu einer Besucherattraktion. Emsige Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Schroederstollen, mit dem Bergbau-Ingenieur und Ideengeber Stefan Dützer als Frontman, gruben, reparierten und bauten seit 2006 an nahezu jedem Samstag – und noch dazu an vielen Feiertagen.