Donnerstag, 20.06.2019

Wo bleiben die Bergretter?

Leserbrief
Kommentieren

Für die Versteigerung eines mit namhaften Spielern unterschriebenen Trikots der Harzer Falken aus der Bundesliga-Saison 1998/1999 sucht die GZ weiter Teilnehmer. Es geht um die "Aktion Bergretter".

Am Rammelsberg gibt es ein Veranstaltungsformat mit dem Namen „Der Berg ruft“. Für den Wurmberg ließe sich – Stand heute – nur formulieren: Der Berg schläft. Wo sind Fans und Freunde, die das Harzer Eishockey lieben? Am Freitag lief noch kein einziges Angebot für jenes Traditionstrikot ein, das die GZ bis Mittwoch zugunsten der „Aktion Bergretter“ für die Harzer Falken versteigert. Das Stück Stoff trägt berühmte Namen – eigenhändige Unterschriften einer Mannschaft, die 1998/99 in der Eishockey-Bundesliga spielte. Wer bietet mit? Und so funktioniert es:

Jede(r) kann per E-Mail unter dem Stichwort „Bergretter-Trikot“ ein Angebot abgeben: Einfach die Summe einsetzen und die Kontaktdaten (Name, Adresse, Rufnummer) angeben. Das Schreiben geht an die Adresse leser-forum(at)goslarsche-zeitung.de. Die GZ berichtet täglich über das jeweils höchste Gebot. Am Mittwoch, 26. Juni, um 12 Uhr läuft die Versteigerung aus. Wer zu diesem Zeitpunkt den höchsten Betrag aufgerufen hat, darf das Trikot sein Eigen nennen. Das Geld geht eins zu eins an die „Bergretter“.

Wer sonst eine Spende fürs Harzer Eishockey loswerden will, kann das Geld unter dem Betreff „Bergretter“ auf folgendes Konto überweisen: Förderverein Harzer Falken, DE38278933590010160161

fh









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Schaurige Stadtführung mit Henker Caspar Kruse
    Mehr
  • Junge Szene
    „Footlose“ auf die Bühne bringen
    Mehr
  • Goslar
    „Die Liebe ist eine tolle Krankheit“
    Mehr
  • Goslar
    Projekte gegen Gewalt und Diskriminierung von Frauen
    Mehr
  • Schladen
    Ruhe wird in Windeseile zum Begeisterungssturm
    Mehr