Freitag, 22.06.2018

Viva-Produzenten ziehen den Stecker

Leserbrief

"Wir sind Viva und wir sind mehr als nur ein Fernsehsender, denn wir sind euer Sprachrohr und euer Freund.“ Mit diesen Worten startete Moderatorin Heike Makatsch am 1. Dezember 1993 die erste Show des Fernsehsenders Viva. Sie versprach zudem, dass „wir ab heute für immer zusammenbleiben“.

Wir sind Viva und wir sind mehr als nur ein Fernsehsender, denn wir sind euer Sprachrohr und euer Freund.“ Mit diesen Worten startete Moderatorin Heike Makatsch am 1. Dezember 1993 die erste Show des Fernsehsenders Viva. Sie versprach zudem, dass „wir ab heute für immer zusammenbleiben“.

Leider konnte sie das Versprechen nicht einlösen. Nicht nur, weil sie dem Sender nach einigen Jahren den Rücken zukehrte, sondern weil Viva nun offiziell sein Aus bekannt gegeben hat. Ende des Jahres ist Schluss, der Musiksender Viva wird nach 25 Jahren eingestellt.

Gegenentwurf zum amerikanischen MTV

Auch wenn dieser Entschluss eigentlich fast schon abzusehen war – die Einschaltquoten lagen zeitweise nur noch bei überschaubaren 0,1 Prozent – verbreitete sich die Nachricht seit Mitte der Woche wie ein Lauffeuer und ließ viele Kinder und Jugendliche der Neunziger in alten Erinnerungen schwelgen. Anfang des neuen Jahrtausends war Viva, das als deutscher Gegenentwurf zum amerikanischen MTV galt, Kult. Der Sender wurde zum Sprachrohr, denn er ließ Jugendliche an den Shows teilhaben. Sie konnten mit ihm agieren und sich Gehör verschaffen, in einer Zeit, in der es noch keine Handys gab und das Internet auch noch nicht so interaktiv war wie heute.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich einiges getan und Musikfernsehen zieht keine großen Massen mehr vor die Bildschirme. Bereits seit knapp vier Jahren teilt sich Viva einen Sendeplatz mit Comedy Central und war nur noch zwölf Stunden „on air“ und das in den wenig attraktiven Stunden von 2 Uhr morgens bis 14 Uhr mittags. Allerdings soll es zuletzt bei Viva nicht schlecht gelaufen sein, wie Sprecher Mark Specht betonte. Die Entscheidung sei aus anderen Gründen gefallen.

Eine Talentschmiede

Mögen die Gründe auch nicht ganz klar sein, das Resultat ist es auf jeden Fall. Nach 25 Jahren ist endgültig Schluss. Zeit für einen kleinen Rückblick: Viva galt als Talentschmiede und viele Moderatoren, die noch heute im Geschäft sind, haben dort das erste Mal Fernsehluft geschnuppert.

Bekannt durch Formate wie „Circus Halligalli“ und seine eigene Talkshow „Late Night Berlin“ ist Klaas Heufer-Umlauf nicht mehr aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. Die ersten Anfänge hatte er jedoch bei Viva. Er moderierte die Musiksendung „Viva Live!“ und stellte dabei die Top 10 der Singlecharts vor und interviewte unter anderem Gäste aus dem Musikbusiness. Heike Makatsch nutzte ebenfalls ihre Moderation bei Viva als Karrieresprungbrett. Heutzutage ist sie nicht mehr so häufig als Moderation vor der Kamera zu sehen, sie konnte sich aber als erfolgreiche Schauspielerin einen Namen machen.

Leider kann aber nicht jeder ehemalige Viva-Moderator auf eine solche Traumkarriere zurückblicken. Mola Adebisi war zwar am längsten bei Viva, aber als er 2004 den Sender verließ, wurde es still um ihn – bis „Käpt´n Mola“ im Jahr 2014 wieder aus der Versenkung auftauchte und im Dschungelcamp zu sehen war. Seitdem ist von ihm aber auch nicht mehr viel zu hören.

Große Moderatoren

Anders lief es bei Stefan Raab, der sich zwar 2015 aus dem Fernseh-Business verabschiedet hat, aber zu den Größten gehörte, die Viva jemals hervorgebracht hat. Der Entertainer bot im November dem Sender selbst entworfene Programmjingles an und übernahm später Sendungen wie „Vivasion“ und „Ma‘ kuck’n“. Diese Shows waren Vorreiter von „TV Total“, da er bereits damals unter anderem Einspieler per Knopfdruck startete.

Von den früheren Sendungen läuft bei Viva heutzutage fast keine Einzige mehr. Wer aber trotzdem mal wieder reinschauen möchte, hat noch bis zum Jahresende Zeit. Wer gern noch in Erinnerungen schwelgen möchte, sollte zudem die Augen und Ohren offen halten, denn die Produzenten haben einen Rückblick auf die schönsten Viva-Momente im Programm angekündigt.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Engel auf dem Seil
    Mehr
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr