Freitag, 03.08.2018

Im BiZ die Traumkarriere finden

Leserbrief

Goslar. Große helle Räume mit einer modernen Einrichtung erwarten die Besucher. Computer stehen zum Arbeiten bereit. Dahinter befinden sich prall gefüllte Bücherregale und eine Leseecke: Was fast nach einer Bibliothek klingt, ist eigentlich das Berufsinformationszentrum (BiZ) in Goslar. Es ist in der Robert-Koch-Straße zu finden. Doch was können Jugendliche im BiZ genau tun und wie hilft ihnen diese Einrichtung bei der Berufswahl?

Das BiZ ist eine Selbstinformationseinrichtung. Dort werden Jugendliche, aber auch Erwachsene, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, einem Studiengang oder einer Arbeitsstelle sind, fündig. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung läuft im BiZ so gut wie alles online ab. Im Mittelpunkt steht die Internetseite www.arbeitsagentur.de. Diese Plattform ist zwar auch von zu Hause aus abrufbar, aber wenn ihr die Computer im BiZ verwendet, stehen euch die Mitarbeiter bei Fragen zur Seite.

Vier Themeninseln

Die Homepage ist grob in vier sogenannte Themeninseln gegliedert: „Arbeit und Beruf“, „Ausbildung und Studium“, „Bewerbung“ und „Ausland“. Ihr könnt ganz einfach auswählen, was am besten zu euch passt und dann mehr darüber erfahren. Wenn ihr ganz am Anfang bei der Berufswahl steht, also noch keinen konkreten Plan für eure Zukunft habt, dann hilft euch das Themenfeld „Ausbildung und Studium“ weiter. Dort stehen euch Persönlichkeitstests zur Verfügung, mithilfe derer ihr eure Stärken und Schwächen feststellen könnt.

Wenn ihr euren Traumjob schon in eine bestimmte Richtung eingrenzen könnt, dann findet ihr zudem im Internet viel Informationen darüber, beispielsweise welche Anforderungen ihr erfüllen müsst, wie viel Geld ihr verdienen könnt oder auch wo ihr euch bewerben könnt. Das BiZ bietet in ihrer Einrichtung das Informationsmaterial auch in Broschüren und Ordnern an, falls ihr lieber noch in Büchern blättert.

Solltet ihr nach dem Test nicht schlauer geworden sein, was eure Berufswahl angeht, ist das auch kein Problem: Bei der Bundesagentur für Arbeit, die sich aufgrund von Baumaßnahmen zurzeit in der Goslarer Schützenallee befindet, stehen euch Berufsberater zur Seite, die extra dafür ausgebildet sind, dass sie euch unterstützen. In Gesprächen finden sie mit euch eure besonderen Fähigkeiten heraus und ihr entwickelt einen Plan für die Zukunft. Die Berufsberater zeigen auch Wege auf, wie ihr Zeit beispielsweise mit einem freiwilligen sozialen Jahr oder Auslandsaufenthalt überbrücken könnt.

Bewerbungen schreiben

Etwas, das Jugendliche oft vor eine Herausforderung stellt, ist das Thema Bewerbung. Auch hierbei unterstützen euch die Berufsberater. Sie geben Tipps, worauf ihr achten solltet und sie wissen, worauf Arbeitgeber Wert legen. Im BiZ gibt es neben den Selbstinformationscomputern auch Rechner, an denen ihr eine Bewerbung verfassen könnt. Auf der Internetseite der Agentur für Arbeit findet ihr Muster-Entwürfe für einen Lebenslauf und ein Anschreiben. Das BiZ stellt auch dazu eine Menge Bücher bereit, in denen ihr vor Ort in der Leseecke schmökern könnt.

Selbst wenn ihr noch ganz am Anfang von eurer Berufswahl steht, lohnt sich ein Besuch im BiZ. Oft besuchen Schulklassen die Einrichtung, wenn die Schüler kurz vor dem Abschluss stehen, aber ihr könnt auch ganz unabhängig davon vorbei kommen und euch informieren. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mit den Mitarbeitern des BiZ telefonisch Kontakt aufnehmen. Sie sind unter der Rufnummer (05321) 557557 erreichbar. Geöffnet ist das BiZ wochentags von 8 bis 12.30 Uhr. Ein Gespräch mit einem Berufsberater der Agentur für Arbeit ist unverbindlich und kostenlos.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Traditionsverein:Fünf Frauen dazugewonnen
    Mehr
  • Archiv
    Neue Feuerwache entsteht am alten Ort
    Mehr
  • Oberharz
    Chancengleichheit an die Frau bringen
    Mehr
  • Langelsheim
    Bauarbeiten fördern Welterbe zutage
    Mehr
  • Oberharz
    Traditionsabend mit deftiger Kost
    Mehr