Donnerstag, 07.09.2017

Führungen zur Brauhaus-Geschichte

Kommentieren

Vienenburg. Auch in diesem Jahr öffnet die Vienenburg am Denkmalstag ihre Pforten – sie lässt sozusagen ihre Zugbrücke herunter. Das Motto an diesem Sonntag lautet: „Macht und Pracht“.

Auf der Vienenburg herrscht dann wieder ein buntes Treiben. Das Burg-Café öffnet, „Vielfältiges Vienenburg“ und die Freiwillige Feuerwehr sorgen für Speis und Trank. Die Bürgergemeinschaft gestaltet das Kinderprogramm, im Burg-Café gibt es für Besucher des Denkmalstags zudem die Schau „Handwerk – kleine Kunst“ zu sehen.

Sanierungsbedarf

Am Sonntag gibt es auch zwei Führungen zum Thema: „Was sagt uns das Brauhaus zu seiner Geschichte“ ein. Bauanalysen und Pläne runden die Informationen ab. Das Brauhaus ist nämlich der Teil der historischen Burganlage mit einem sehr großen Sanierungsbedarf, um es vor dem Verfall zu bewahren. Deutlich zu erkennen ist auf einer Zeichnung, wie das Gebäude nach innen wegknickt. Die Einbuchtung ist auch im Fachwerk von der Hofseite aus zu sehen. Balken sind zur Stabilisierung bereits eingezogen worden. Vom Dach bis zum Boden des Brauhauses hängt ein Lot, um Bewegungen des historischen Gebäudes erkennen zu können.

Prachtvolle Urkunden

Bereits seit einer Woche läuft im Burgsaal, dem ehemaligen Kuhstall der Burg, die Ausstellung mit dem Titel „Vergangene Macht – vergängliche Pracht“ in Zusammenarbeit mit den Stadtarchiven Goslar und Thale sowie mehreren Fotokünstlern aus der Region. Erhaltene, prachtvolle Urkunden aus drei Jahrhunderten werden kontrastiert mit Fotos von „Lost Places“, also von sogenannten verlorenen Plätzen. Zwei herrschaftliche Gebäude (eines aus Thale und eines aus Goslar) aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die dem Verfall anheim gegeben sind, sind Thema dieser Fotoausstellung. Auf der Terrasse vor dem Burgsaal stellt Johanna Junk das Papierobjekt „Kunst-Kartenhaus“ aus. Während der Ausstellung werden Sonne, Wind und Regen das Objekt „vollenden“. Auch nach dem Denkmalstag ist die Schau noch zu sehen – bis Samstag, 16.September, täglich 15 bis 18Uhr (außer montags).