Montag, 05.02.2018

Fliegende Haare zu lauten Tönen

Leserbrief

Goslar. Mit den wohl jüngsten Musikern seit Bestehen eröffneten die Cajon-Kids das Winterbreeze im Jugendzentrum B6. Sie spielten auf ihren selbst gebauten Trommelkisten, die in einem Workshop entstanden sind.

Bereits zum elften Mal organisiert die Goslarer Music Scene die Konzertreihe. Zugunsten einer größeren Vielfalt gab es dieses Jahr zwei Themenbereiche: Der Freitag stand unter dem Schwerpunkt Akustik, am Samstag wurde feinster Metal geboten. Das Trio Melanie Mau, Martin Schnella und Fabian Gödecke begeisterte mit Neuinterpretationen von Klassikern diverser Genres.

Die Wernigeröder Band „Pictures of Soul“ spielte am Akustik-Abend melodischen Punk – sofern man sich bei dem vielschichtigen Programm überhaupt über das Genre einig sein konnte.

Gelungene Party

Einzig über den gelungenen Partyabend dürften sich alle Gäste einig gewesen sein. So ruhig der Freitag war, so wild wurde der Samstag. Mit fliegenden Haaren und spritzenden Bechern drängten sich Dutzende von Fans vor die Bühne.

Besonders begeistert wurde „Elements of Change“ auf der heimischen Bühne empfangen. Mit mehr als 15 Jahren Bandgeschichte und zahlreichen Auftritten sowohl auf kleinen Bühnen als auch auf großen Festivals, wie dem Rockharz, zählt die Clausthaler Band „Elements of Change“ auf jeden Fall zu den Metal-Urgesteinen der Region. Zum Abschluss des Winterbreeze, das dieses Jahr mehr als100 Gäste ins Jugendzentrum lockte, rockte Frontfrau Rosina Scorpio mit ihrem Quartett „Stalker“ die Bühne.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Engel auf dem Seil
    Mehr
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr