„Altwerden ist nichts für Feiglinge. Das sagte schon Joachim Fuchsberger. Und so ist es auch! Aber jetzt weiß ich, dass immer jemand da ist, wenn ich Hilfe brauche. Dieser kleine Knopf bedeutet Sicherheit für mich und meine Tochter. Sie macht sich nun auch weniger Sorgen. Mir fällt ein richtiger Stein vom Herzen“, so Katharina M.

Was sie nicht wusste: Sie ist die 200. Kundin des Johanniter Hausnotrufs im Großraum Salzgitter-Goslar. Aus diesem Anlass überreichte ihr Doris Mademann, die zuständige Expertin bei den Johannitern, einen großen Blumenstrauß. „Sicher zuhause alt werden zu können, ist unseren Kundinnen und Kunden und deren Angehörigen sehr wichtig. Ich freue mich über alle, denen wir helfen können. Ein kleiner Knopf gibt ihnen so viel Sicherheit. Und das schon bei 200 Menschen in unserer Region“, lacht Doris Mademann.

Bei anerkannter Pflegebedürftigkeit ist eine volle Kostenübernahme für die Basisleistungen möglich. Auch ist der Hausnotruf von den Pflegekassen als Pflegehilfsmittel anerkannt und stellt eine haushaltsnahe Dienstleistung dar. Die Kosten für einen Hausnotruf können daher von der Steuer abgesetzt werden. Die Handhabung ist extrem einfach: Es muss nur der Knopf gedrückt werden, schon läuft der Notruf bei den Johannitern auf und die Retter machen sich auf den Weg, um Hilfe zu leisten.

Weitere Informationen gibt es unter der Servicenummer 0800 3233800 (gebührenfrei) oder unter www.johanniter.de/hausnotruf-testen.