20 Jahre goslarsche.de

„Niemand braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC“, soll Microsoft-Gründer Bill Gates 1981 postuliert haben. Und Medien-Mogul Rupert Murdoch spottete noch 2008: "Facebook – das ist doch nur ein Verzeichnis im Web". Genau dazwischen ging die Goslarsche Zeitung online. Und auch www.goslarsche.de mit Lars Grollmisch als Einzelkämpfer hatte mit skeptischen Prognosen (selbst in Redaktionskreisen) zu kämpfen. Heute, 20 Jahre später, können die wesentlich über hc media gesteuerten Online-Aktivitäten mit Fug und Recht behaupten, im Landkreis Goslar das regionale Internet-Informationsmedium Nr. 1 zu sein. Bis zu 2,6 Millionen Seitenaufrufe im Monat über www.goslarsche.de und den Nachrichtenticker GZ live sprechen eine deutliche Sprache. Und die skeptischen Zweifler sind verstummt.

Wer mehr zur Geschichte von goslarsche.de wissen möchte, ist hier richtig.

 


 

Den 20. "Geburtstag" des Online-Auftritts wollen wir gemeinsam mit unseren Lesern und vor allem auch mit den Abonnenten feiern. Letzte können bei einem Gewinnspiel attraktive Preise vom Tablet bis zum Einkaufsgutschein gewinnen.

Die GZ-Redaktion lädt unterdessen zu einem interessanten und fesselnden Bummel durch zwei Jahrzehnte www.goslarsche.de ein. Ein Streifzug durch zwei Jahrzehnte, der keine komplette Chronik sein soll, sondern Ereignisse, die die Nachrichten in den Jahren seit 1998 bestimmten und zu den meistgeklickten Themen zählten, werden in Erinnerung gerufen. Viel Spaß und garantiert ein paar "Ach ja..."-Effekte wünscht das Team von goslarsche.de!

Und wer mehr über den Weg der "Goslarschen" von 1889 bis ins digitale Zeitalter wissen möchte, ist hier richtig (und findet auch Wissenswertes zum Jubiläumsquiz...)