Das Jahr 2005
Joseph Ratzinger Wir sind Papst: Kardinal Joseph Ratzinger wird zum Papst gewählt und amtiert als Benedikt XVI. Foto: dpa

Es ist das Jahr großer Naturkatastrophen. Auch das Jahr, in dem mit Angela Merkel erstmals eine Frau zur Bundeskanzlerin gewählt wird. In Rom wird ein Deutscher Papst. Und in der Region prägt auch ein Feuerwehr-Doppeljubiläum das Jahr.

Zu Jahresbeginn steigt die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland erstmals auf mehr als fünf Millionen.  Mit Hartz IV beginnt die größte Arbeitsmarktreform der Nachkriegszeit.

Denkwürdiges Debakel:  In Kiel scheitert die Wiederwahl von Schleswig-Holsteins Ministerpräsidentin Heide Simonis, sie bekommt in vier Wahlgängen keine Mehrheit.

Papst Johannes Paul II. stirbt am 2. April. Der deutsche Kurienkardinal Joseph Ratzinger folgt auf ihn als Papst Benedikt XVI.

Der Bundestag entzieht Bundeskanzler Gerhard Schröder im Juli das Vertrauen, Bundespräsident Köhler löst das Parlament auf. Nach Wahlen im September wird  Angela Merkel im Oktober zur ersten deutschen Bundeskanzlerin gewählt.

Hurrikan „Katrina“ wütet in Louisiana und Mississippi, 1300 Menschen kommen ums Leben, New Orleans geht im Wortsinn unter. Start in die längste Hurrikan-Saison seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. In Pakistan fallen einem verheerenden Erdbeben etwa 87.000 Menschen zum Opfer.

Sie haben, machen und werden sich auch in Zukunft immer wieder verdient machen in Goslar. Deswegen fällt das Festwochenende zum Doppel-Jubiläum im Juni auch groß aus. Deshalb, und weil gleich zwei Geburtstage anstehen. Mit einem großen Festakt in der Kaiserpfalz begeht die Freiwillige Feuerwehr Goslar ihr 150-jähriges, der Musikzug sein 125-jähriges Bestehen. Der große Zapfenstreich vor der Kaiserpfalz wird zwar durch Regen getrübt, der Feierlaune tut das aber kaum einen Abbruch.

Es ist eine Tragödie und ein Einsatz wie er nur selten vorkommt. Ein 50-Tonnen-Fels löst sich im Dezember im Gabbro-Steinbruch und stürzt auf einen Bagger. Um einen 36-Jährigen Arbeiter zu retten, begeben sich die Einsatzkräfte in Lebensgefahr. Schließlich können die Retter den Mann befreien.

Besser verbunden sind ab März im Oberharz Stadt und Dorf. So zumindest sieht es die Kooperation zu einer Busverbindung vor, die Braunlage und Hohegeiß näher zusammenbringen soll. Vertreter der Stadt Braunlage, des Landkreises Goslar und des Zweckverbandes Großraum Braunschweig machen die Zusammenarbeit offiziell.

Sportlicher Mittelpunkt: In Bad Harzburg wird der Sportpark an der Rennbahn eröffnet.