Das Jahr 2003
Nach der Jahrhundertflut der Jahrhundertsommer: Deutschland stöhnt unter Hitze und Trockenheit. Foto: dpa

Die "Agenda 2010" sorgt 2003 für hitzige Diskussionen in einem Sommer, der alle Hitzerekorde bricht.  Im dritten Golfkrieg greifen die Alliierten unter Führung der USA den Irak an und stürzen Saddam Hussein – Deutschlands Nein zur Teilnahme am (völkerrechtswidrigen) Krieg lieferte Bundeskanzler Schröder aus Goslar. Und eine Fußballweltmeisterschaft wird auf www.goslarsche.de gefeiert. Im Lokalen bewegt im Wortsinn die Freigabe der B82 bei Langelsheim und Astfeld. 

Ein nachhaltiger Hauch von aktueller Weltpolitik weht schon vor Sigmar Gabriels weltpolitischen Zeiten durch die Kaiserstadt Goslar. Auf einer SPD-Wahlkampfveranstaltung in Goslar schließt Bundeskanzler Gerhard  Schröder 2003 eine Zustimmung Deutschlands zum Irak-Krieg im Uno-Sicherheitsrat aus. Er habe speziell der französischen Regierung gesagt: "Rechnet nicht damit, dass Deutschland einer den Krieg legitimierenden Resolution zustimmt, rechnet nicht damit."  69 Prozent der Bundesbürger weiß der Kanzler hinter sich.

Es ist nicht diese Entscheidung, die Deutschland 2003 ins Schwitzen bringt. Was anfänglich wie ein Märchensommer erscheint, wird zu einer der größten Naturkatastrophen der Geschichte Europas. Im August steigen die Temperaturen auf dem Kontinent auf bis zu 47,5 Grad. In Freiburg maßen die Meteorologen im Sommer 2003 an 53 Tagen Temperaturen von mehr als 30 Grad.

Im Sport liefern die Deutschen fast erwartungsgemäß: Die Fußball-Frauen werden in den USA Weltmeister und Michael Schumacher entthront mit seinem sechsten WM-Titel Juan-Manuel Fangio.

Mit der "Agenda 2010", so in der Rückschau die vorherrschende Meinung, bringt Rot-Grün die Bundesrepublik auf den unumgänglich notwendigen Reformkurs – und leitet die SPD den eigenen Absturz ein.

Erleichterung dagegen herrscht bei vielen Bürgern aus Langelsheim und Astfeld. Nach vier Jahren des Wartens wird die B 82n, die Ortsumgehung für Langelsheim und Astfeld, eröffnet. 39 Millionen Euro kostet der etwa 8,3 Kilometer lange Abschnitt, auf dem 16 Brücken stehen, den Bund.

In Bad Harzburg wird mit Bürgerengagement der Jungbrunnen geschaffen und geht die Bad HarzburgCard dank Parkscheinregelung erfolgreich an den Start.

Derweil wird in Clausthal-Zellerfeld gegen den Sparzwang demonstriert, den das Land der TU verordnet.