Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht. Die Redaktion des Leser-Forums ist auch per Mail zu erreichen.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



19.10.2017

Der Wähler hat der CDU Grenzen aufgezeigt


Helmut Höpfner, Klein Mahner, zum Artikel „Der Harz ist nun rot“ (GZ vom 16. Oktober 2017)


19.10.2017
3

CDU-Kandidat geht durch Trick leer aus


Marco Schuster, Bad Harzburg, zum Artikel „Nur Siege: Der Harz wählt Rot“ (GZ vom 16. Oktober 2017)


19.10.2017

Agenda 2010 wird von der CDU gebilligt


Heinz Georg Bolluck, Schladen, zum Artikel „Balsam für die Seele der SPD“ (GZ vom 16. Oktober 2017)


19.10.2017

Tarifverträge des neuen Betreibers gelten


Manfred Tessmann, Goslar-Vienenburg, Geschäftsführer für Süd-Ostniedersachsen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, zum Artikel „Betriebsübergang macht Mitarbeitern zu schaffen“ (GZ vom 13. Oktober 2017)


19.10.2017

Autoabgase sind Folgen des schönen Wetters


Jürgen Mollnau, Bad Harzburg, zum Artikel „Endlich ein goldenes Herbstwochenende“ (GZ vom 15. Oktober 2017)


17.10.2017

Übergang ist keine feindliche Übernahme


Hans-Dieter Müller, Clausthal-Zellerfeld (ehemaliger Personalratsvorsitzender der TU Clausthal), zum Artikel: „Cutec-Ärger: Droht eine Zerreißprobe?“ (GZ vom 13. Oktober 2017)


17.10.2017

Einheitliche Gebühren statt Staffelung


Fritz Haisch, Goslar, zum Leserbrief von Henning Kluß „Kita-Gebühren an Einnahmen koppeln“ 
(GZ vom 5. Oktober 2017)


16.10.2017
1

Staude verdrängt keine einheimischen Arten


Dr. Walter Rieger, Braunschweig, zum Artikel „Spritzaktion beunruhigt Einwohner“ (GZ vom 19. September 2017)


16.10.2017

Grünen-Politiker nicht als Minister vorstellbar


Gerhard Quaiser, Goslar, zum Artikel „Im Gleichschritt Richtung Jamaika“ (GZ vom 10. Oktober 2017)


16.10.2017

Schild führt zu einem verwaisten Büro


Jörg Bühre, Bad Lauterberg, zur Ausschilderung im Stadtgebiet von Goslar


16.10.2017

Bahn versäumt den Grünschnitt an Gleisen


Andre Schmalz, Bredelem, zur Berichterstattung über den wegen Sturm „Xavier“ in Norddeutschland eingestellten Bahnverkehr


16.10.2017

Staat müsste mehr Steuern eintreiben


Helmut Meer, Goslar, zum Artikel „Für die Tonne“ (GZ vom 6. Oktober 2017)


12.10.2017

Bei Neuzulassungen strenger sein


Martin Röver, Goslar, zur Berichterstattung über geplante Fahrverbote für ältere Diesel-Pkw


12.10.2017

Kein Verständnis für Angst vor dem Wolf


Elke Paul, Goslar-Jerstedt, zum Leserbrief von Ilse Baumann „Der Wolf ist ein gefährliches Raubtier“ (GZ vom 6. Oktober 2017)


11.10.2017

Gabriel sah schlimmste Befürchtungen bestätigt


Dr. Joachim Kreutzkam, Bad Harzburg, zum Leserbrief „Wahltag war ein Fest für die Demokratie“ (GZ vom 2. Oktober 2017)


11.10.2017
1

Schöner Friedhof soll ins Finale kommen


Marianne Hellwig, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Mehr als nur eine Begräbnisstätte“ (GZ vom 5. Oktober 2017)


11.10.2017
5

Listenplatz zeigt, dass Wiedereinzug wichtig ist


Volker Taube, Vorsitzender SPD-Stadtverband Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Zwölf Jahre nur über Listenplatz abgesichert“ (GZ vom 28. September 2017)


11.10.2017
2

Fichten besser ökonomisch nutzen


Bernd Schneider, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Udo Meyer „Abgestorbene Wälder sind überall sichtbar“ (GZ vom 19. September 2017)


11.10.2017

Deutlicher von Obergrenze sprechen


Irene Keßler, Bad Harzburg, zum Artikel „Im Gleichschritt Richtung Jamaika“ – hier zum Kommentar „Lösung mit Verfallsdatum“ (GZ vom 10. Oktober 2017)


10.10.2017
1

Schlechte Akustik in der Kaiserpfalz


Prof. Dr. Werner Vogt, Goslar, zum Artikel „Gehört in eine Sammlung der großen Deutschen“ (GZ vom 30. September, 2017)


10.10.2017

Weitere Gründe zum Wutbürger zu werden


Karl A. Slickers, Bad Harzburg, zum Artikel "Gerhard Schröder geht zu Rosneft“ (GZ vom 30. September 2017)


10.10.2017
1

Steuersatz aus eigenem Umfeld besser kennen


Joachim Taeschner, Bad Harzburg, zum Artikel „Gegen Migranten-Kriminalität - Dirk Straten tritt für die AfD im Wahlkreis 14 Goslar an – Keine No-Go-Areas" (GZ vom 25. September 2017)


10.10.2017

Bis zur Wahl konkrete Prinzipien nennen


Jascha Thelemann, Goslar, zur Situation in Niedersachsen nach den Wahlen


10.10.2017

Lieber rosarot als etwas braun


Helga Schlee, Goslar, zum Artikel „Gespräch geht mir sehr nahe“ (GZ vom 30. September 2017)


07.10.2017
4

Listenplatz spricht für hohes Ansehen


Wolfgang Kresse, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Hartmut Prüssner „Zwölf Jahre nur über Listenplatz abgesichert“ (GZ vom 28. September 2017)


07.10.2017
6

Vorschläge und Argumente statt Kritik


Georg Graf, Goslar, zum Leserbrief von Hartmut Prüssner „Zwölf Jahre nur über Listenplatz abgesichert“ (GZ vom 28. September 2017)


06.10.2017
4

Der Wolf ist ein gefährliches Raubtier


Ilse Baumann, Braunlage, zur Berichterstattung über den Wolf


06.10.2017
1

Parteien halten ihre Versprechen nicht


Hans-Joachim Gröger, Göttingerode, zum Artikel „Polizei ermittelt wegen übler Wahlsudelei“ (GZ vom 26. September 2017)


05.10.2017
6

Von der Leyen auch über Liste ins Parlament


Petra Emmerich-Kopatsch, zum Leserbrief von H. Prüssner „Zwölf Jahre nur Listenplatz abgesichert“ (GZ vom 28. September 2017)


05.10.2017
1

Kita-Gebühren an Einkommen koppeln


Henning Kluß, Goslar, zum Artikel „Ein Votum gibt es erst nach der Wahl“ (GZ vom 28. September 2017)


  • Seite 62 / 70