Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



18.09.2017

Leid der Opfer bagatellisiert


Werner Breyer, Goslar-Wiedelah, zum Leserbrief von Holger Schwerin „Verpflichtung gegenüber der Welt nicht vergessen“ (GZ vom 15. August 2017)


18.09.2017
3

Feigenblattwald hat keine Zukunft


Hubert Steinbrich, Bad Harzburg, zum Artikel „Massiver Befall an unzähligen Fichten“ (GZ vom 2. September 2017)


16.09.2017
1

Abgründe moralischer Verkommenheit


Joachim Wedler, Bad Harzburg, zum Artikel „Guttenbergs Testlauf“ (GZ vom 31. August 2017)


15.09.2017
1

Vereine leisten gute Arbeit für Kinder


Werner Fern, Goslar, zum Leserbrief von Holger Klingemeyer „Die Kinder stehen nicht im Mittelpunkt“ (GZ vom 7. September 2017)


15.09.2017
1

Störung ist für Anwohner ärgerlich


Norbert Harries, Hahausen, zum Artikel „Defekte Schranken nerven die Anwohner“ (GZ vom 13. September 2017)


15.09.2017
1

Nicht-Wähler dürfen nicht meckern


Peter Siemon, Bad Harzburg, zum Artikel „Duett statt Duell“ (GZ vom 4. September 2017)


14.09.2017

Wirkungsgrad ins Kalkül ziehen


Rainer Gall, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über die E-Mobilität


14.09.2017
1

Dankeschön an die zahlreichen Helfer


Silvia Maus, Goslar, zum Artikel “Wieder Mut zum Feiern“ (GZ vom 4. September 2017)


13.09.2017
4

Nüchtern betrachten und auf Distanz halten


Wolfgang Mönkemeyer, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Wölfe – Das Ende der Willkommenskultur“ (GZ vom 4. September 2017)


13.09.2017
3

Auch der Mensch genießt Schutzstatus


Hans-H. Braun, Goslar, zum Artikel „Wölfe – Das Ende der Willkommenskultur“ (GZ vom 4. September 2017)


13.09.2017

Herausforderungen mit den Muslimen angehen


Prof. Dr. theol. Johannes Lähnemann, Goslar, zum Artikel „Gegen Islamisierung“ (GZ vom 6. September 2017)


08.09.2017
1

Kontrahenten mehr Freiraum geben


Fritz Schauffele, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Duett statt Duell“ (GZ vom 4. September 2017)


08.09.2017
2

Europagedanken mehr unterstützen


Inge Graus, Bad Harzburg, zum Artikel „Den Europagedanken stärken“ (GZ vom 1. September 2017)


08.09.2017
1

Großzügige und schnelle Hilfe erforderlich


Horst Gallinat, Goslar, zum Leserbrief von Fritz Meise „Mindestschaden an Hausrat für Hilfe nötig“ (GZ vom 2. September 2017)


07.09.2017
1

Offene Kommunikation wäre wirksames Mittel


Dr. Joachim Kreutzkam, Bad Harzburg, zum Artikel „Cannabis weit verbreitet, Rückgang harter Drogen“ (GZ vom 24. August 2017)


07.09.2017

Parteiklüngel der Union dauert schon zu lange


Jascha Thelemann, Goslar, zum Artikel „‘Hexenjagd gegen das Automobil‘“ (GZ vom 26. August 2017)

 


07.09.2017
1

Kindergeld wird für Alltägliches gebraucht


Brigitte Lippmann, Buntenbock, zum Leserbrief von Joachim K. Bredow „Kindergeld von Geburt an sparen“ (GZ vom 30. August 2017)


05.09.2017
2

Unterstellungen statt Fakten


Dr. Ulrich Bierbaum Goslar-Hahnenklee, zum Leserbrief von Frank Blankenstein „Unsere Welt gehört uns allen“ (GZ vom 25. August 2017)


05.09.2017
1

Die alte Generation wird vergessen


Uwe Costard, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über die Bundestagswahl


02.09.2017
1

Mindestschaden an Hausrat für Hilfe nötig


Fritz Meise, Goslar, zur Berichterstattung über die Hochwasserhilfe des Landes Niedersachsen


02.09.2017
1

Wichtige Themen sind nicht in der Diskussion


Martin Röver, Goslar, zum Artikel „Fakten stechen populistische Flüchtlings-Mythen aus“ (GZ vom 23. August 2017)


31.08.2017

Chancenlos gegen Wirtschaftsinteressen


Bärbel Starkloff, Bad Harzburg, zum Artikel „Elefantenquälerei im Zoo Hannover? Ermittlungen eingestellt“ (GZ vom 23. August 2017)


31.08.2017
2

Aktuelle Praxis wird keiner Seite gerecht


Stefan Bolde-Müller, Goslar, zum Leserbrief von Hans-Jürgen Rappmann „An Überheblichkeit kaum noch zu toppen“ (GZ vom 24. August 2017)


30.08.2017
1

Vertane Chance, Schützen zu würdigen


Eberhard Sabel, Bad Harzburg, zum Artikel „Vier Kunstwerke, zwei CDU-Anträge“ (GZ vom 19. August 2017)


30.08.2017

Glaube an Heilkraft des Pulvers ist Unsinn


Georg Graf, Goslar, zum Artikel „Nashorn unter dem Hammer“ (GZ vom 22. August 2017)


30.08.2017

Techniker will nur seine eigene Haut retten


Heinrich Pieper, Liebenburg, zum Artikel „Techniker belastet Audi-Chef“ (GZ vom 22. August 2017)


30.08.2017
1

Kindergeld von Geburt Beginn an sparen


Joachim K. Bredow, Hahausen, zum Artikel „Top-Themen: Bildung, Altersarmut, Kriminalität“ (GZ vom 21. August 2017)


30.08.2017
2

Borkenkäfer wird auch Jungfichten vernichten


Reiner Langwald, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Hubertus Steinbrich „Dramatik durch den Borkenkäfer“ (GZ vom 21. August 2017)


28.08.2017

Verschuldung zeigt, dass etwas schief läuft


Helmut Meer, Goslar, zum Artikel „Die Schere geht weiter auseinander“ (GZ vom 19. August 2017)


28.08.2017

Strafe, den Präsidenten im Rücken zu haben


Dieter M. Giessler, Goslar, zur Berichterstattung über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan


  • Seite 28 / 34