Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



21.06.2017
2

Auf dem Weg zum Goslarer Ortsteil?


Bernd Pichler, Altenau, zum GZ-Artikel „Knappes Votum gegen KBG-Spitze“ und zum Kommentar „Scherbenhaufen“ (GZ vom 12. Juni 2017)


20.06.2017
2

Die Doppelgänger des Sigmar Gabriel


Frank Blankenstein, Goslar, zu den Artikeln über Sigmar Gabriel in der GZ vom 10. Juni 2017


20.06.2017
1

Mit klaren Strafen gegen Gleichgültigkeit


Wolfgang Dürrbeck, Liebenburg, zum Thema Hundekot


20.06.2017
3

Dem ersten Schritt beständig folgen


Gerhard Feyerabend, Goslar, zum Artikel „‘Goslar‘ verbindet Berlin mit München“ (GZ vom 10. Juni 2017)


20.06.2017
3

Toiletten wären ein nützliches Geschenk


Ilse Schmidt, Goslar, zum Artikel „‘Goslar‘ verbindet Berlin mit München“ (GZ vom 10. Juni 2017)


20.06.2017
3

ICE-Taufe war eher eine Lachnummer


Norbert Harries, Hahausen, zum Artikel „‘Goslar‘ verbindet Berlin mit München“ (GZ vom 10. Juni 2017)


20.06.2017
1

Jeder Hund hat eine Chance verdient


Sabine Schulze, Berlin, zum Artikel „Mit dem Tierschutz soll’s voran gehen“ (GZ vom 1. Juni 2017)


16.06.2017

Kasino-Streit bekommt einen langen Bart


Dr. Edwin Kapaun, Goslar, zum Leserbrief von Dr. Friedhart Knolle und Malte Sandweg „Unkenntnis über Baustil scheint weit verbreitet“ (GZ vom 9. Juni 2017)


16.06.2017

Afghanen in den Aufbau ihres Landes einbeziehen


Werner Breyer, Goslar, zu den Artikeln „Deutschland schiebt Afghanen nur in Ausnahmefällen ab“ (GZ vom 2. Juni 2017) und „Bluttat mit Fußfesseln“ sowie „Raus, und zwar schnell“ (GZ vom 8. Juni 2017)


15.06.2017
1

Gelände ist mehr als ein Wertstoffdepot


Marco Rehberg, Liebenburg, zum Artikel „13 Wehren schicken Unterstützung für stundenlangen Einsatz“ (GZ vom 31. Mai 2017)


15.06.2017

Soziale Gerechtigkeit wird vermisst


Doris Lechner, Goslar, zum Artikel „500.000 Syrer bekommen Hartz IV“ (GZ vom 3. Juni 2017)


15.06.2017
1

Sorge um Baumbestand im Kurpark


Annelies Lohmann, Braunlage, zum Artikel „Ehemaliger Kurdirektor gegen Kurparkverkauf“ (GZ vom 3. Juni 2017)


14.06.2017

Schade, dass das Jubiläum nicht gewürdigt wird


Manfred Gruner, Bad Harzburg, zum 125-jährigen Jubiläum der Stadt Bad Harzburg

 


14.06.2017
1

Israel-Kontakte nicht ausreichend gewürdigt


Otto Fricke, Goslar, zum Artikel „Zu Fuß durch die israelische Wüste“ (GZ vom 11. Mai 2017)


14.06.2017

Renten werden immer unsicherer


Susanne Ohse, DGB-Kreisvorsitzende Goslar, zum Artikel „Ministerin plant: Betriebsrente wird reformiert“ (GZ vom 2. Juni 2017)


14.06.2017
1

Landesforsten fehlt das Augenmaß


Antje Bruns, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Niedersachsen steigert Holz-Ausfuhren“ (GZ vom 6. Juni 2017)


13.06.2017

Es fehlt an freien Referendar-Stellen


Bärbel Liensdorf, Goslar, zum Artikel „Der Studienabbrecher – das unbekannte Wesen“ (GZ vom 2. Juni 2017)


13.06.2017

Stempelkasten passt nicht zum Grenzdenkmal


Wolfgang Kullig, Eckertal, zur Berichterstattung über Stempelkästen im Harz


13.06.2017
1

Pläne klingen nach Schildbürgerstreich


Dirk Peters, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „B241 wird mehrere Wochen voll gesperrt“ (GZ vom 30. Mai 2017)


13.06.2017
1

Zweifel daran, in einem Rechtsstaat zu leben


Alexander Supunoff, Goslar, zum Artikel „Folgenlose Fälschung“ (GZ vom 3. Juni 2017)


09.06.2017
3

Untersuchungshaft ist nicht die Bestrafung


Uwe Hammann, Goslar, zu den Leserbriefen von Frank Bräuer und Susanne Hartmann über die Verfolgungsjagd am Wurmberg (GZ vom 7. Juni 2017)


09.06.2017

Es wird immer noch nicht genug getan


Manfred Kaden, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über den evangelischen Kirchentag


09.06.2017

Verein fälschlich in Verdacht geraten


Karina Nacke, stellv. Vorsitzende, Ü30-Club, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Als die Worte ausgehen, beginnt die Schlägerei“ (GZ vom 10. April 2017)


09.06.2017

Schmutziger Wahlkampf ist zu befürchten


Hella Schoemer, Goslar, zum Leserbrief von Gerhard Quaiser „Martin Schulz sollte Kandidatur fallen lassen“ (GZ vom 29. Mai 2017)


09.06.2017
4

Mehrheit ist nicht gegen die Pläne


Gudrun Eckbrett, Goslar, zum Leserbrief „Bestürzt über Pläne zur Baumschwebebahn“ von Anja Grund (GZ vom 1. Juni 2017)


08.06.2017
4

Ein Startturm für Naturzerstörung


Anneli Peters, Bad Harzburg, zum Artikel „Baumschwebebahn ist ‚positive Entwicklung‘“ (GZ vom 2. Juni 2017)


08.06.2017

Seit Jahrzehnten geübte Praxis


Reiner Siemers, Pressesprecher Polizeiinspektion Goslar, zum Leserbrief von Joachim K. Bredow „Polizeipräsenz auf dem Lande verstärken“ (GZ vom 30. Mai 2017)


08.06.2017

Starke Regierung und starke Opposition


Martin Rusack, Goslar, zum Leserbrief von Gerhard Quaiser „Martin Schulz sollte Kandidatur fallen lassen" (GZ vom 29. Mai 2017)


08.06.2017

Preisgestaltung sorgt für Enttäuschung


Nadine Augustin, Klein Döhren, zum Artikel „10.000 Gäste auf kulinarischer Weltreise“ (GZ vom 29. Mai 2017)


08.06.2017
1

Die Eltern hätten die Lorbeeren verdient


Daniela Willeke, Elternratsvorsitzende der Oberschule am Schloss Liebenburg, zum Artikel „460 Schülerfüße erlaufen 7284 Euro“ (GZ vom 26. Mai 2017)


  • Seite 22 / 23