Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



30.10.2018
1

Taten sollten auf Worte folgen


Gudrun Deike, Goslar, zum Artikel „Steuerzahler fragen nach Harly-Brücken-Folgen“ (GZ vom 30. Oktober 2018)


30.10.2018
1

Der Borkenkäfer räumt den Wald nur auf


Derya Hamut, 15 Jahre, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Hubert Steinbrich „Logik des Nationalparks ist nicht schlüssig“ (GZ vom 8. Oktober 2018)


29.10.2018

Viele Deutsche sehnten sich nach Helden


Dr. Kurt Neumann, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über den Ersten Weltkrieg


29.10.2018
1

Kritik richtet sich gegen die Arbeitsbedingungen


Christina Husmann, Daun, zum Leserbrief von Brigitte Schnitzler „Respektvoll, empathisch und professionell“ (GZ vom 25. Oktober 2018)


29.10.2018
1

Entspannte Tiere, liebevolle Dompteure


Roswitha Rücker, Goslar, zum Artikel „In drei Stunden das Staunen wieder neu lernen“ (GZ vom 28. Oktober 2018)


29.10.2018

Italien ist in Südtirol nicht gerade beliebt


Heinz-Werner Damke, Gielde, zum Artikel „‘Getrennte Welten‘: Italien, Südtirol und das Identitätsproblem“ (GZ vom 25. Oktober 2018)


29.10.2018

Gesetze müssten eher strenger gefasst werden


Peter Werner, Bad Harzburg, zum Artikel „Ärztin scheitert vor Gericht“ und zum Leitartikel „Frauen entmündigt“ (GZ vom 13. Oktober 2018)


26.10.2018

Abgabe wird eher von Goslarern bezahlt


Heinz Heine, Goslar, zur Berichterstattung über den Streit um den Tourismusbeitrag


26.10.2018

Behördenmitarbeiter in Haftung nehmen


Herbert Pohle, Goslar-Immenrode, zum Artikel „Geiselnahme in Köln: Bamf gibt Fehler zu“ (GZ vom 20. Oktober 2018)


25.10.2018

Bahnübergang ist noch nicht saniert


Bernd Roßkamp, Bad Harzburg, zum Artikel „Auch für Bollerwagen gelten Spielregeln“ (GZ vom 28. September 2018)


25.10.2018

Nicht die Augen vor Leid anderer verschließen


Erika Gente, Goslar, zum Spruch des Tages: „Das Leben ist schwer –ein Grund mehr, es auf die leichte Schulter zu nehmen“ (GZ vom 23. Oktober 2018)


25.10.2018

Vorsichtsmaßnahmen beherzigen


Andreas Winckler, Liebenburg, zum Artikel „Glyphosat-Urteil: Wird Monsanto für Bayer zum ‚Fass ohne Boden‘?“ (GZ vom 24. Oktober 2018)


25.10.2018

Fluglinien produzieren Abgase aus Luft


Siegfried Lück, Bad Harzburg, zum Leserfoto „Abendhimmel“ (GZ vom 24. Oktober 2018)


25.10.2018

Granit kommt auch in Niedersachsen vor


Eberhard Riech, Langelsheim, zum Artikel „Peiner suchen das Super-Endlager“ (GZ vom 24. Oktober 2018)


24.10.2018
1

Viele Bürger teilen den Gedanken des Lesers


Beate Prueßner, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Bernd Sälzer „Parteien machen Politik gegen die Bevölkerung“ (GZ vom 22. Oktober 2018)


24.10.2018
1

Fantastisches Projekt für den Harz


Melanie Funke, Osterode, zum Artikel „‘Wir müssen auf ein Wunder hoffen‘“ (GZ vom 24. Oktober 2018)


23.10.2018
1

Streng begrenztes Medikamentenbudget


Dr. Wolfgang Baur, Goslar-Immenrode, zum Artikel „Ein Markt, der wächst und wächst“ (GZ vom 23. Oktober 2018)


23.10.2018
1

Respektvoll, empathisch und professionell


Brigitte Schnitzler, Langelsheim, zur Berichterstattung über die Asklepios Harzklinik in Goslar


23.10.2018

Dagegen zu sein ist einfach


Heinz Georg Bolluck, Schladen-Werla, zum Artikel „‘Schacht Konrad ist totes Pferd‘“ (GZ vom 22. Oktober 2018)


22.10.2018
1

Weiches Wasser tut allen gut


Joachim Humpert, Lautenthal, zum Artikel „Millioneninvestition in das Wasserwerk geplant“ (GZ vom 19. Oktober 2018)


19.10.2018

Kurpark ist ein einzigartiges Juwel


Bärbel Herbst, Braunlage zur Berichterstattung über die Namensfindung für den Platz Neue Mitte und den geplanten Verkauf des oberen Kurparks in Braunlage


19.10.2018

Hintergründe zu Schwarzgeld fraglich


Monika Wuttke, Goslar, zum Artikel „Doku über Torso-Mord in Vienenburg“ (GZ vom 12. Oktober 2018)


18.10.2018

Noch eine erfreuliche Begebenheit


Gertrud Kätsch, Goslar, zum Artikel „Nachbarin rettet womöglich Leben“ (GZ vom 16. Oktober 2018)


18.10.2018

Auf Kilometer bezogener Tarif wäre gerechter


Norbert Harries, Hahausen, zum Artikel „Das Bus- und Bahnfahren ist in der Region vergleichsweise günstig“ (GZ vom 17. Oktober 2018)


17.10.2018

Sieg gegen Deutschland war eine Genugtuung


Heinz Tillack, Immenrode, zur Berichterstattung über das Fußballspiel Deutschland gegen Holland (0: 3)


17.10.2018

Andere Meinung sollte toleriert werden


Werner Breyer, Goslar-Wiedelah, zu den Artikeln „Bodo Ramelow: Der Umgang miteinander ist oft verheerend“ und „Einheit ist noch ein langer Weg“(GZ vom 2. und 4. Oktober 2018)


16.10.2018
1

Parteien machen Politik gegen die Bevölkerung


Bernd Sälzer, Langelsheim, zur Berichterstattung über die Wahlen in Bayern


15.10.2018
1

Kein Bedauern über Verlust des Feudalismus


Barbara Ehrt, Goslar, zum Artikel „Eine Unterschrift beendet die Welfen-Ära“ (GZ vom 11. Oktober 2018)


15.10.2018

Immer wieder geht der Mannon vor Tierschutz


Bärbel Starkloff, Bad Harzburg, zum Artikel „Ministerin fordert Aus für betäubungslose Ferkelkastration“ (GZ vom 9. Oktober 2018)


15.10.2018

Es gibt bereits die Umweltplakette


Sven Gauer, Goslar, zur Berichterstattung über Fahrverbote in Deutschland


  • Seite 2 / 37