Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



02.01.2020
1

Verbauung der Landschaft ist störend


Hartmut Reimann, Duingen, zum Leserbrief von Dr. Kurt Neumann „Baugebiet fordert viel Fläche der Landschaft“ (GZ vom 27. Dezember 2019)


02.01.2020
1

Es gibt Grenzen des Geschmacks


Karl-Heinz Adolph, Braunlage, zum Kommentar „Ruhe bewahren!“ (GZ vom 30. Dezember 2019)


02.01.2020

Widerstandsgen der Oberharzer


Ulrich Wehrmann, Clausthal-Zellerfeld, zur Berichterstattung über die Arbeit des Rates in Clausthal-Zellerfeld


02.01.2020

Militärische Fragen ausführlich diskutieren


Pascal Lange, Goslar, zum Artikel ,,GroKo-Streit über Drohnen“ (GZ vom 23. Dezember 2019)


02.01.2020

Zweitausendzwanzig ist wieder ein Neubeginn


Erika Gente, Goslar, zum Artikel „Weihnachten, die Zeit des „großen Zuviel?“


02.01.2020
1

Rückschnitt zeigt Wirkung


Günther Eggers, Goslar-Oker, zum Artikel „Das Okerufer leidet unter aggressiven Stauden“ GZ vom 23. Dezember2019)


02.01.2020

Wintertreff bringt Menschen zusammen


Heike Zumbruch, Bad Harzburg, zu den Berichten über den Wintertreff auf dem Port-Louis-Platz.


02.01.2020
1

Arbeitsplätze als Totschlagargument


Simone Stolzenbach, Altenau, zum Leserbrief von Horst Bartel „Ablehnende Haltung macht keinen Sinn“ (GZ vom 10.Dezember 2019)


02.01.2020
2

Ein Tropfen auf den heißen Stein


Gerhard Kinzel, Wöltingerode, zum Leserbrief von Hermann Brauckmann „Krone verkaufen, um Hunger zu bekämpfen“ (GZ vom 18. Dezember 2019)


27.12.2019

Kapitalistischer Offenbarungseid


Andreas Winckler, Liebenburg, zum Artikel „Landwirte sind bestürzt über Tragödie“ (GZ vom 20. Dezember 2019)


23.12.2019

Tierleid hätte früher beendet werden können


Björn Gnoyke, Goslar, zum Artikel „Tote Kühe abgedeckt an den Rand gelegt“ (GZ vom 19. Dezember 2019)


20.12.2019

Ausschütten geht vor Ausbilden


Heinrich Nettelmann, Bad Harzburg, zum Artikel „So will die Regierung den Fachkräftemangel bekämpfen“ (GZ vom 17. Dezember 2019)


20.12.2019

Einen Beitrag zur Rettung der Welt


Sabine Hanisch, Goslar, zum Leserbrief von Hermann Brauckmann über Armut und Reichtum in der Welt (GZ vom 18. Dezember 2019)


20.12.2019

Zeitungsbeitrag missbraucht die GZ


Prof. Dr. Werner Scholl zum Artikel „Lolita-Gate am Glockenberg“ und dem Kommentar „Meine Meinung - Asoziale Medien“ von Eike Bruns vom 18. Dezember2019


18.12.2019

Ein Verlust an Glaubwürdigkeit


Petra Hahn, Goslar, zum Weihnachtskonzert in der Kaiserpfalz (GZ vom 17.Dezember 2019)


17.12.2019
1

Bauern fehlt es auch an Wertschätzung


Andreas Winckler, Liebenburg, zum Leserbrief von Martin Haase „Landwirte leiden unter schlechtem Ertrag“ (GZ vom 14. Dezember 2019)


17.12.2019

Digitalisierung verlangt mehr Stromverbrauch


Doris Lechner, Goslar, zum Artikel „EU-Kommission warnt vor digitalen Stromfressern“ (GZ vom 16. Dezember 2019)


17.12.2019
1

Sachliche Debatte ohne persönliche Angriffe


Holger Kulemann, Goslar, zum Leserbrief von Martin Haase „Landwirte leiden unter schlechtem Ertrag“ (GZ vom 14. Dezember 2019)


17.12.2019

Zu viel Strahlung verschmutzt die Umwelt


Anna Herfurth, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über die geplante Einführung des 5G-Mobilfunknetzes


17.12.2019
2

Baugebiet fordert viel Fläche der Landschaft


Dr. Kurt Neumann, Bad Harzburg, zum Artikel „Kirchenfeld soll um 24 Häuser wachsen“ (GZ vom 13. Dezember 2019)


17.12.2019

Der Mangel an billigen Fachkräften


Helmut Meer, Goslar, zum Artikel „Fachkräfte willkommen“ (GZ vom 16. Dezember 2019)


17.12.2019
1

Jedem seine Meinung, aber bitte mit Anstand


Daniela Grzbielok, Bad Harzburg, zum Kommentar „Der grüne Messias und seine Sandale“ (GZ vom 12. Dezember 2019)


17.12.2019

Verunglimpfung statt Argumente


Andreas Ochmann, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Horst Bartel „Ablehnende Haltung macht keinen Sinn“ (GZ vom 10. Dezember 2019)


17.12.2019
1

Originalteile unter einer Glasplatte zeigen


Bernhard Klebe, Goslar, zum Artikel „Wie ein Röntgenbild als Erinnerung an einen Verstorbenen“ (GZ vom 13. Dezember 2019)


17.12.2019

Hoffnung auf ein Ende der Qual für die Tiere


Bärbel Starkloff, Bad Harzburg, zur Anzeige „Das Wohl des Tieres für das Wohl des Menschen“ (GZ vom 14. Dezember 2019)


16.12.2019
1

Krone verkaufen, um Hunger zu bekämpfen


Hermann Brauckmann, Bad Harzburg, über Armut und Reichtum in der Welt


16.12.2019

Burg Werla ist ein beispielhaftes Vorbild


Walter Palitz, Goslar-Oker, zum Artikel „Wie ein Röntgenbild als Erinnerung an einen Verstorbenen“ (GZ vom 13. Dezember 2019)


16.12.2019
1

Goslarer Gefäßmedizin auf hohem Niveau


Dr. Joachim Kreutzkam, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Ralf Koch „Fortschrittliche Technik auch in Goslar im Einsatz“ (GZ vom 10. Dezember 2019)


16.12.2019

Landwirte enger miteinbinden


Hans-H. Braun, Goslar, zum Artikel „Mahnfeuer gegen die Agrarpolitik“ (GZ vom 10. Dezember 2019)


16.12.2019
1

Defizite durch Verhinderungspolitik


Antje Bruns, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Votum für das Gründerzentrum“ (GZ vom 11. Dezember 2019)


  • Seite 2 / 67