Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



07.06.2018
2

Extreme Formulierung ist unangebracht


Dr. Frank Ahrens, Goslar, zu den Artikel „2. Juni: Grauer Tag nimmt bunten Verlauf“ (GZ vom 4. Juni 2018) und „Ein bisschen Kritik und viel Erleichterung“ (GZ vom 5. Juni 2018/Eingang: 6. Juni 2018)


07.06.2018
1

Nur Familienpolitik kann Rente sichern


Jascha Thelemann, Goslar, zum Artikel „Rentenmodelle für den Minister“ (GZ vom 6. Juni 2018/Eingang: 6. Juni 2018)


06.06.2018
1

Fortschreitender Verfall des Stadtbildes


Dr. Peter Eckardt, Goslar-Jerstedt, zum Ortsbild Hahnenklee (Eingang: 6. Juni 2018)


06.06.2018
1

Kinderärztlicher Dienst zurück nach Goslar


Michael Kwasniok, Goslar, zum Artikel „Krisengipfel zur Kinderarzt-Bereitschaft“ (GZ vom 5. Juni 2018/Eingang: 6. Juni 2018)


05.06.2018

Effizienz-Manie der Menschheit


Reiner Langwald, Bad Harzburg, zum Artikel „Regierung: Insektensterben in Deutschland dramatisch“ (GZ vom 5. Juni 2018/Eingang: 5. Juni 2018)


05.06.2018

Hetze der AfD ist grotesk und mies


Georg Graf, Goslar, zum Artikel „‘Gauland: NS-Zeit „nur ein Vogelschiss“ deutscher Geschichte“ (GZ vom 4. Juni 2018/Eingang: 4. Juni 2018)


04.06.2018
2

Lebensqualität verschwindet weiter


Horst Fuchs, Wildemann, zum Artikel ‚Für den „Sonnenhof“ sieht es ziemlich düster aus‘ (GZ vom 2. Juni 2018/Eingang: 4. Juni 2018)


04.06.2018
1

Gemeinsame Schule für beide Konfessionen


Klaus-Michael Solf, Regierungschuldirektor i. R., Goslar, zum Artikel „„Klares Bekenntnis zum Bekenntnis“ (GZ vom 30. Mai 2018/Eingang: 3. Juni 2018)


04.06.2018
1

Verwaltung soll das Theater-Aus erklären


Gesine-Maria Haas, Vorstand der Freunde des TfN, Altenau, zum Artikel „Letzter Theaterabend wird turbulent“ (GZ vom 1. Juni 2018/Eingang: 3. Juni 2018)


01.06.2018

Kundgebung statt Demo wäre besser


Ulrich Munschke, Goslar, zum geplanten Aufmarsch am 2. Juni, dem sogenannten Tag der deutschen Zukunft (Eingang: 1. Juni 2018)


01.06.2018

Widerstand gegen Schutz des Borkenkäfers


Ruth Monicke, Walkenried, zum Artikel „‘Rote Mappe‘ mit heißen Harzer Themen“ (GZ vom 29. Mai 2018/Eingang: 31. Mai 2018)


01.06.2018

Verärgert über Spekulationen


Lutz Giese, Goslar, zum Kommentar „Kiewer Räuberpistole“ (GZ vom 31. Mai 2018/Eingang: 31. Mai 2018)


01.06.2018

Fußweg zum Parkplatz fehlt noch


Roswitha Hähnel, Goslar, zum Artikel „Nahversorgung auf dem Fliegerhorst: Volle Hütte zum Start“ (GZ vom 25. Juni 2018/Eingang: 1. Juni 2018)


01.06.2018

Polizei hat verkürzte Sicht auf Regeln


Dr. Gabriele Löffler, Goslar, zur Berichterstattung über den Nazi-Aufmarsch in Goslar (Eingang: 1. Juni 2018)


31.05.2018

Hilferuf blieb bei Behörde unerhört


Sandy Heinzel im Auftrag der EPS Elektronik, Langelsheim zur Berichterstattung über den Hochwasserschutz in Langelsheim (Eingang : 31.Mai 2018)


29.05.2018

Inakzeptable Diffamierung


Otto Fricke, Goslar, zum Artikel „Der schwierige Blick ins Geschichtsbuch“ (GZ vom 26. Mai 2018/ Eingang: 28. Mai 2018)


29.05.2018

Positiven Eindrücke werden getrübt


Reinhardt Kihsmehl, Jugendwart des SV Schladen, zum Artikel „Zwei tolle Tage für den Nachwuchs am Trebnitzer Platz“ (GZ vom 22. Mai 2018/Eingang: 24. Mai 2018)


29.05.2018

Diebe endlich zur Rechenschaft ziehen


Angelika Peter, Goslar, zu neu aufgehängten Blumenkästen an der Abzucht in Goslar (Eingang: 28. Mai 2018)


28.05.2018
1

Kosten für Pflege durch Steuern finanziert


Heinz-Werner Damke, Gielde, zum Interview mit Diakonie-Präsident Ulrich Lilie ‚“Die ganz Alten spielen keine Rolle“‘ (GZ vom 28. Mai 2018/Eingang: 28. Mai 2018)


28.05.2018

Die Politik hat die Kontrolle verloren


Gerhard Quaiser, Goslar, zur Berichterstattungen über Proteste gegen Abschiebungen von Asylbewerbern


28.05.2018

Verantwortung trägt die Politik


Werner Rinn, Goslar, zum Artikel „,Nie wieder darf von Deutschland ein Krieg ausgehen“‘ (GZ vom 23. Mai 2018/Eingang: 28. Mai 2018)


25.05.2018

Wenigstens einen Grund zum Nachdenken geben


Enno Büngener über den Zustand der grünen Lunge rings um Ohlhof (Eingang: 24. Mai 2018)


25.05.2018
1

Kein Konzept für den Fahrradverkehr


Werner Nause, Bad Harzburg, zum Artikel „‘Guten Tag! Würden Sie bitte absteigen‘“ (GZ vom 25. Mai 2018/Eingang: 25. Mai 2018)


25.05.2018
1

Bürgernähe ist die entscheidende Frage


Susanne Herweg, Bad Harzburg, Vorsitzende der Frauen-Union des CDU-Kreisverbandes Goslar, zum Artikel „Frau oder Flur: Wer macht das Namensgeber-Rennen?“ (GZ vom 24. Mai 2018/Eingang: 25. Mai 2018)


25.05.2018
2

Immer begleitet von roher Gewalt


Hans Georg Ruhe, Goslar, zur Berichterstattung über die geplante Demonstration der Rechtsextremen am 2. Juni in Goslar, insbesondere zum Artikel „“Lieber ‚Herr der Lage‘ als Demo-Verbot“ (GZ vom 24. Mai 2018/Eingang: 24. Mai 2018)


25.05.2018

Reißerisches wichtiger als die Qualität


Heiner Lüdering, Wallmoden, zum Artikel „Piloten verhindern Abschiebungen“ (GZ vom 24. Mai 2018/Eingang: 24. Mai 2018)


24.05.2018
1

Jeder kocht im Westharz sein eigenes Süppchen


Marco Osmialowski, Wolfshagen, zum Artikel „Hatix: ‚Positives Signa‘ kommt aus Braunlage“ (GZ vom 24. Mai 2018/Eingang: 24. Mai 2018)


24.05.2018
2

Gegenbewegung ist gegen Gewalt


Christian Kosinski, Goslar zum Artikel „“Lieber ‚Herr der Lage‘ als Demo-Verbot“ (GZ vom 24. Mai 2018/Eingang: 24. Mai 2018)


23.05.2018

Die Bundeskanzlerin unehrenhaft entlassen


Jochen Hausmann, Goslar, zur Berichterstattung über den Zustand der Bundeswehr (Eingang: 24. Mai 2018)


23.05.2018
1

Kaiser-Jubiläum ist der Beginn der Würdigung


Hans-Hermann Wedekind, Bad Harzburg, zum Artikel „Wer war Kaiser Otto IV. eigentlich?“ (GZ vom 23. Mai 2018/Eingang: 23. Mai 2018)


  • Seite 19 / 43