Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



13.06.2017

Stempelkasten passt nicht zum Grenzdenkmal


Wolfgang Kullig, Eckertal, zur Berichterstattung über Stempelkästen im Harz


13.06.2017
1

Pläne klingen nach Schildbürgerstreich


Dirk Peters, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „B241 wird mehrere Wochen voll gesperrt“ (GZ vom 30. Mai 2017)


13.06.2017
1

Zweifel daran, in einem Rechtsstaat zu leben


Alexander Supunoff, Goslar, zum Artikel „Folgenlose Fälschung“ (GZ vom 3. Juni 2017)


09.06.2017
3

Untersuchungshaft ist nicht die Bestrafung


Uwe Hammann, Goslar, zu den Leserbriefen von Frank Bräuer und Susanne Hartmann über die Verfolgungsjagd am Wurmberg (GZ vom 7. Juni 2017)


09.06.2017

Es wird immer noch nicht genug getan


Manfred Kaden, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über den evangelischen Kirchentag


09.06.2017

Verein fälschlich in Verdacht geraten


Karina Nacke, stellv. Vorsitzende, Ü30-Club, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Als die Worte ausgehen, beginnt die Schlägerei“ (GZ vom 10. April 2017)


09.06.2017

Schmutziger Wahlkampf ist zu befürchten


Hella Schoemer, Goslar, zum Leserbrief von Gerhard Quaiser „Martin Schulz sollte Kandidatur fallen lassen“ (GZ vom 29. Mai 2017)


09.06.2017
4

Mehrheit ist nicht gegen die Pläne


Gudrun Eckbrett, Goslar, zum Leserbrief „Bestürzt über Pläne zur Baumschwebebahn“ von Anja Grund (GZ vom 1. Juni 2017)


08.06.2017
4

Ein Startturm für Naturzerstörung


Anneli Peters, Bad Harzburg, zum Artikel „Baumschwebebahn ist ‚positive Entwicklung‘“ (GZ vom 2. Juni 2017)


08.06.2017

Seit Jahrzehnten geübte Praxis


Reiner Siemers, Pressesprecher Polizeiinspektion Goslar, zum Leserbrief von Joachim K. Bredow „Polizeipräsenz auf dem Lande verstärken“ (GZ vom 30. Mai 2017)


08.06.2017

Starke Regierung und starke Opposition


Martin Rusack, Goslar, zum Leserbrief von Gerhard Quaiser „Martin Schulz sollte Kandidatur fallen lassen" (GZ vom 29. Mai 2017)


08.06.2017

Preisgestaltung sorgt für Enttäuschung


Nadine Augustin, Klein Döhren, zum Artikel „10.000 Gäste auf kulinarischer Weltreise“ (GZ vom 29. Mai 2017)


08.06.2017
1

Die Eltern hätten die Lorbeeren verdient


Daniela Willeke, Elternratsvorsitzende der Oberschule am Schloss Liebenburg, zum Artikel „460 Schülerfüße erlaufen 7284 Euro“ (GZ vom 26. Mai 2017)


07.06.2017
1

Den Verbrechern geht es zu gut


Susanne Hartmann, Lengde, zum Artikel „Wilde Verfolgungsjagd am Wurmberg“ (GZ vom 31. Mai 2017)


07.06.2017
1

Den Staatsanwalt zur Rechenschaft ziehen


Frank Bräuer, Goslar, zum Artikel „Wilde Verfolgungsjagd am Wurmberg“ (GZ vom 31. Mai 2017)


07.06.2017

Bei Lohnforderungen nicht Bittsteller sein


Wolfgang Kresse, Bad Harzburg, zum Leserbrief von Uwe Niederstraßer „Bürger wollen nicht bevormundet werden“ (GZ vom 27. Mai 2017)


07.06.2017
4

Tierschutz darf nicht an Grenzen enden


Birgit Hellmich, Bad Harzburg, zum Artikel „Wenn Tierschutz zum Albtraum wird“ (GZ vom 23. Mai 2017)


06.06.2017

Unkenntnis über Baustil scheint weit verbreitet


Dr. Friedhart Knolle und Malte Sandweg, Goslar, zur Berichterstattung über den Abriss des Offizierskasinos auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes


06.06.2017

Anlieger fühlen sich wie Bürger zweiter Klasse


Hubert Opitz, Bad Harzburg, zum Artikel „Baumschwebebahn im Ausschuss“ (GZ vom 24. Mai 2017)


06.06.2017

Lieber neues Pflaster als ein Radwegekonzept


Gerda Arnold, Bad Harzburg, zum Artikel „Die Stadt ist nicht allein für Autos da“ (GZ vom 26. Mai 2017)


06.06.2017

Raser sind Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer


Hartmut Kazus, Schladen, zur Berichterstattung über Motorradunfälle


02.06.2017
4

Zusammenarbeit mit Vereinen wäre sinnvoll


Beate Barth, Osterwieck, zum Artikel „Wenn Tierschutz zum Albtraum wird“ (GZ vom 23. Mai 2017)


02.06.2017
4

Katzen fallen auch unter den Tierschutz


Gabriele Bachmann, Bad Harzburg, zum Artikel „Wenn Tierschutz zum Albtraum wird“ (GZ vom 23. Mai 2017)

 


02.06.2017
2

Investition in Technik, nicht in Freizeitprojekte


Kathrin Schulze, Goslar, zu den Artikeln „Ein Resort im Wald für 22 Millionen Euro“ und „Heiko Rataj nimmt Haus Gosetal ins Visier“ (GZ am 27. Mai 2017)


01.06.2017

Harte Bestrafung für abartige Handlung


Elke Paul, Goslar-Jerstedt, zum Artikel „Pony vergewaltigt: Polizei sucht Zeugen“ (GZ vom 22. Mai 2017)


01.06.2017
1

Bestürzt über Pläne zur Baumschwebebahn


Anja Grund, Potsdam, zum Artikel „Ein Turm wird zum Zankapfel“ (GZ vom 27. April 2017)


01.06.2017
4

Tierschutz macht nicht vor Landesgrenzen Halt


Michael Prinz, Bad Harzburg, zum Artikel „Wenn Tierschutz zum Albtraum wird“ (GZ vom 23. Mai 2017)


01.06.2017

Schiedsrichter geben schlechte Leistung ab


Wolf-Rainer Lutz, Bad Harzburg, zum Artikel „Mehr Geld für die Top-Schiedsrichter“ (GZ vom 20. Mai 2017)


19.01.2017
1

Später war kein Räumfahrzeug mehr zu sehen


Uwe Meyer, Braunlage, zum Artikel „Wenig Probleme mit dem Schnee“(GZ vom 14. Januar2017)


  • Seite 14 / 14