Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



26.06.2019

Besser mit gutem Beispiel vorangehen


Herbert Pohle, Goslar-Immenrode, zum Artikel „Zertrampelte Äcker –Klöckner kritisiert Demonstranten“ (GZ vom 26. Juni 2019)


24.06.2019
1

Campen unter Wölfen im Schafspelz


Ilona Kimpel, Schladen, zum Artikel „Angeklagter saß schon wegen Mordes“ (GZ vom 21. Juni 2019)


21.06.2019
1

Auch der Modernismus hat ein Verfallsdatum


Oliver Preuß, Historiker und Kunsthistoriker, Düren (in Goslar aufgewachsen) zum Leserbrief von Oliver Heinrich „Jede Zeitepoche hinterlässt Spuren“ (GZ vom 18. Juni 2019)


21.06.2019

Es gibt keinen Grund, nicht wählen zu gehen


Erika Galle, Braunlage, zur Berichterstattung über die Bürgermeisterwahl in Braunlage


21.06.2019
1

Hoffnungsfroh über Einsatz der Jugendlichen


Manfred Tessmann, Vienenburg, zum Artikel „Auch mal ‚Wednesday for Future‘“ (GZ vom 20. Juni 2019)


20.06.2019

Der Sexualkampf um faire Sprache


Prof. Dr. Werner Scholl, Zellerfeld, zum Gastkommentar „Reformierte Sprache - betreutes Denken?“ (GZ vom 17. Juni 2019)


20.06.2019

Drob-Neubau lieberzur Füllekuhle


Karin Rey, Goslar, zur Berichterstattung über den Streit um neuen Standort für die Drobs (Drogenberatungsstelle)


20.06.2019
1

Mehr Ratsleute zur Preisverleihung


Siegfried Rey, Vorsitzender des Arbeitskreises Lokale Seniorenwoche, Goslar, zum Artikel „Wolfgang Jäger erhält Karl-Wiehenkel-Preis“ (GZ vom 15. Juni 2019)


20.06.2019

Aufmerksam das Umfeld beobachten


Cosima Matschak, Bad Harzburg, zum Artikel „Präparierte Köder gefährden Hunde“ (GZ vom 11. Juni 2019)


20.06.2019

Klima-Demo nicht in den Wallanlagen verstecken


Erika Hauff-Cramer aus Goslar zur Berichterstattung über den Besuch Angela Merkels in Goslar und die Friday-for-Future Demo


19.06.2019
1

Gutes Beispiel für Natur im Bayrischen Wald


Rosemarie Denkler, Langelsheim, zum Leserbrief von Peter Hähn „Furcht vor kahler Landschaft“ (GZ vom 18. Juni 2019)


19.06.2019
2

Kuhmist bringt Blüten auf die Wiesen


Margrit Hartelt, Goslar, zum Leserbrief von Ewald Brassel „Ausgeräumte Bergwiese bietet kaum Lebensraum“ (GZ vom 14. Juni 2019)


19.06.2019
1

Bürger wollen gleiches Recht für Entwicklung


Reimund Fehrecke, Goslar, zum Leserbrief von Oliver Heinrich „Jede Zeitepoche hinterlässt Spuren“ (GZ vom 18. Juni 2019)


18.06.2019

Weniger Plastikwäre ein guter Anfang


Wolfgang Kresse, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über den Klimawandel


18.06.2019

Zu viele Parkplätze an einer Stelle


Dr. Michael Ortiz, Goslar, zur Berichterstattung über das zukünftige Kaiserpfalzquartier


17.06.2019

Wirtschaft darf nicht die Politik dominieren


Ilse Schmidt, Goslar, zum Artikel „Das Kükentöten geht weiter“ (GZ vom 14. Juni 2019)


17.06.2019

Tierschutz wichtiger als Interessen der Industrie


Dr. Gabriele Löffler, Goslar, zum Artikel „Das Kükentöten geht weiter“ (GZ vom 14. Juni 2019)


17.06.2019

Besonderer Entwurf mit Esprit und Leichtigkeit


Wolf-Martin und Monika Dittmann, Goslar, zur Berichterstattung über das zukünftige Kaiserpfalzquartier


17.06.2019

In neue Verantwortung einfinden


Erika Gente, Goslar, zum Artikel „Erinnern mit Herz und Verstand“ (GZ vom 14. Juni 2019)


17.06.2019
2

Furcht vor kahler Landschaft


Peter Hähn, Lübeck, zum Artikel „Route in den Oberharz voll gesperrt“ (GZ vom 6. Juni 2019)


17.06.2019

Tiere sind Arroganz der Menschen ausgeliefert


Bärbel Starkloff, Bad Harzburg, zum Leitartikel „Das Tier als Ware“ und zum Artikel „Das Kükentöten geht weiter“ (GZ vom 14. Juni 2019)


17.06.2019

Wo bleibt bei Entwürfen die Einzigartigkeit?


Dr. Heidi Roch, Goslar, zur Berichterstattung über das zukünftige Kaiserpfalzquartier


17.06.2019

Souverän durch alternative Energien


Jascha Thelemann, Goslar, zum Artikel „AfD: Klimawandel nur Lobbypolitik“ (GZ vom 14. Juni 2019)


14.06.2019
1

Um Jerstedt gibt es Vielfalt auf Feldern


Susanne Mihaelides, Goslar, zum Leserbrief von Ewald Brassel „Ausgeräumte Bergwiese bietet kaum Lebensraum“ (GZ vom 14. Juni 2019)


14.06.2019
1

Zweifel am Klimawandel ist berechtigt


Günter Leidig, Langelsheim, zum Leserbrief von Dr. Hans W. Schünemann und Christian Lempelius „Keine Angstmache, sondern Realität“ (GZ vom 12. Juni 2019)


14.06.2019

Politiker verrennen sich in Nebensächlichkeiten


Heinz Georg Bolluck, Schladen-Werla, zum Artikel „Alle ansprechen – eine große Herausforderung“

(GZ vom 13. Juni 2019)


14.06.2019
1

Phänomen des Rückzugs überall zu beobachten


Dirk Bauer, Lautenthal, zum Artikel „Schwere Zeiten für Hotels am Marktplatz“ (GZ vom 7. Juni 2019)


12.06.2019
1

Zusammenarbeit in der Kirche hat Geschichte


Helmut Liersch, Goslar, zum Artikel „Neun Gemeinden auf der Suche nach der Einheit“ (GZ vom 12. Juni 2019)


12.06.2019
4

Jede Zeitepoche hinterlässt Spuren


Oliver Heinrich, Architekt, Goslar, zu den Leserbriefen von Inge Busch „Altstadt ist das Tafelsilber von Goslar“ und Petra Fehrecke „Bunker zerstören das Flair der Altstadt“ (GZ vom 07. Juni 2019)


11.06.2019

Strafzettel als Geldquelle nutzen


Joachim Balke, Radeburg, zur Berichterstattung über die Bürgermeisterwahl in Braunlage


  • Seite 1 / 52