Dienstag, 09.05.2017
Zukunftsvisionen in vielen Lebensbereichen

Harz. Franziska Nixdorf und Mario Steigleder, schauen in die Zukunft. Zum Zukunftsquiz geht es hier...

Freitag, 12.05.2017
Wenn das Telefon die Tür aufmacht

Harz. Das Telefon der Zukunft zeigt das Gesicht des Besuchers mithilfe einer Kamera an der Außentür an. Über das Telefon kann dann die Tür geöffnet oder der Klingelnde abgewiesen werden. 

Freitag, 12.05.2017
Fossile Brennstoffe sind von gestern

Harz. Die Größte Energiequelle werden Solarzellen. Außerdem wird die Anzahl der Ein- und Zweipersonenhaushalte steigen.

Freitag, 12.05.2017
Zukunftskleidungist intelligent

Harz. Modeblogger und Shoppingsüchtige wissen es schon länger: Kleidung kann mehr sein als eine ästhetische Angelegenheit. Vielmehr wird sie selbst immer intelligenter – Smart Fashion wird diese Entwicklung genannt. Denn die Mode der Zukunft kann sich nicht nur Temperaturen anpassen, sondern Körperfunktionen überwachen und sogar Krebsgeschwüre erkennen. Und natürlich spielt auch Umweltschutz eine Rolle.

Freitag, 12.05.2017
Weniger Kinder – weniger Schüler

Harz. Wie viele andere Lebensbereiche ist auch die Schullandschaft bis 2050 von Faktoren wie Demografie beeinflusst. Für die Zukunft der Region ist ein Abwärtstrend zu erkennen, der aber nicht unwiderruflich sein muss.

Dienstag, 09.05.2017
Die natürlichste Ressource ist die Natur

Harz. Wenn man die Natur dort nutzt und pflegt, ist der Harz auch in 34 Jahren noch ein attraktives Ausflugsziel für Jung und Alt.

Dienstag, 09.05.2017
Ärztemangel droht schon 2020

Mit Blick auf die demografische Entwicklung und gesellschaftliche Überalterung wird auch die Frage nach der Gesundheitsversorgung laut. Gibt es im Harz genügend Ärzte, die auch in Zukunft eine medizinische Versorgung gewährleisten können? Und können auch in 33 Jahren die ambulanten Pflegedienste jeden Patienten in jedem kleinen, abgelegenen Dorf versorgen?

Dienstag, 09.05.2017
Schnee adé, hallo Wärme

Harz. Seit den 1970er Jahren lassen sich auf dem Brocken deutliche „Vorboten des Klimawandels“ messen, wie der Geologe und Pressesprecher des Nationalparks Harz Dr. Friedhart Knolle weiß. 

Dienstag, 09.05.2017
Doppelte Alterung

Harz. Wir werden älter. Und dabei hat schon 2013 der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen Unrühmliches festgestellt: Osterode am Harz ist mit einem Durchschnittsalter von 47,6 Jahren der älteste Landkreis in Niedersachsen. Dem unmittelbaren Nachbarn Goslar bleibt keine Zeit für Schadenfreude, denn mit 47,4 Jahren ist man nur unwesentlich jünger.