Das Jahr 2009
Trauer um Michael Jackson. Der "King of Pop" stirbt mit nur 50 Jahren. Foto: dpa

Das Jahr 2009 wird beherrscht von der globalen Finanzkrise, deren Auswüchse immer klarer zutage treten. Der Abschied vom "King of Pop" bewegt, ebenso wie die das Schicksal des Fußballers Robert Enke. Die Harz-Region erschüttert ein Mordfall. Und die "Verschlankung" der B4 sorgt für Verwirrung.

Die Finanzkrise hat die Welt, in der Barack Obama als erster Afroamerikaner als US-Präsident amtiert,  im Griff.

Zu den Finanzjongleuren passt die Geschichte von Bernard L. Madoff. Der frühere Finanz- und Börsenmakler  wird vor Gericht zu 150 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, nachdem er mit einem auf dem Schneeballsystem basierenden Investmentfonds  einen Schaden von etwa 65 Milliarden US-Dollar angerichtet hat.

Die Welt trauert um Michael Jackson, der "King of Pop" stirbt mit nur 50 Jahren. Und in Deutschland bewegt das Schicksal des Nationaltorhüters Robert Enke, der aus Depressionen heraus nur den Ausweg in den Suizid sieht.

Zu einer politischen Affäre wird der von der Bundeswehr angeordnete Luftangriff auf zwei von Taliban entführte Tanklastzüge in Afghanistan. Dabei sterben 142 Menschen, darunter Zivilisten.

Held des Jahres ist ohne Frage Flugkapitän Chesley B. Sullenberger. Die Bilder seiner  Notwasserung auf dem Hudson River in New York City gehen um die Welt, alle 155 Menschen an Bord werden gerettet.

Wegen eines schlimmen Verdachts wird im Mai in Goslar ein 46-Jähriger festgenommen: Er soll nicht nur ein Feuer in einem Wohnhaus in der Friesenstraße gelegt haben, sondern auch seine 81-Jährige Mutter getötet haben. Mit dem Feuer wollte der Mann den Mord vertuschen. Der Täter feuerte beim Eintreffen der Einsatzkräfte, die das Haus betreten wollten, Wurfgeschosse auf sie ab. Auch wegen der engen Straße gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig.

Auf der B 4 in Bad Harzburg herrscht im Juli Verwirrung bei Autofahrer. Neue und alte Markierungen überschneiden sich. Wo darf man fahren? Wo soll man fahren? Grund für die neue Verkehrsführung sind größere Straßenbauprojekte. Länger als geplant  dauert die Baustelle, die für Autofahrer Einschränkungen mit sich bringt: Die B 4 wird verschlankt und die Kreuzung Jasperstraße/Unter den Linden halbseitig gesperrt.

Grund zur Freude und zum Feiern haben im November die Bürger im Oberharz. Zum 20. Jahrestag der Grenzöffnung zwischen Braunlage und Elend strömen Menschen aus Ost und West zusammen, gedenken der einstigen Teilung und vor allem deren Ende am 12. November 1989. Die große Teilnehmerzahl, da sind sich die Veranstalter einig, zeige, dass Ost und West gemeinsam in der Zukunft angekommen seien.